1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Streifzüge durch Uedesheim

Neuss : Streifzüge durch Uedesheim

Landschaften und Blüten haben es Hobby-Fotografin Lilo Kapp angetan: Die 47-Jährige aus Uedesheim ist oft schon früh morgens mit ihrer Kamera in der Natur unterwegs. Einen Teil ihrer Bilder bietet sie im Internet an.

Lilo Kapp ist zur Frühaufsteherin geworden. "Bei klarem Himmel mache ich mich manchmal um 7.30 Uhr oder noch früher auf, um einen Sonnenaufgang zu fotografieren", erzählt die 47-Jährige.

Schon als Jugendliche wollte sie Fotografin werden. "Leider war der Einstieg in diesen Beruf kaum möglich — die Berufsberater rieten mir davon ab, einen Ausbildungsplatz bei einem Fotografen zu suchen." So absolvierte die Neusserin stattdessen eine kaufmännische Lehre und arbeitete sich neun Jahre lang bei dem Unternehmen UPS durch Statistiken und Bilanzen.

Doch ihre Leidenschaft für die Fotografie ist geblieben. Immer wieder hat sie Augenblicke und Details festgehalten, am liebsten draußen in der Natur; zu Hause in Uedesheim, aber auch während ihrer jährlichen Wanderreisen in die Berge. Jetzt, da ihre beiden Kinder die weiterführende Schule besuchen, hat Lilo Kapp wieder mehr Zeit für ihr geliebtes Hobby.

Vor einem Jahr tauschte die "Familienmanagerin" ihren Kompakt-Apparat gegen eine digitale Spiegelreflex-Kamera und fotografiert seitdem immer mehr. "Bei gutem Wetter setze ich mich mit meiner Kamera aufs Rad und weiß genau, wann das Licht an einem bestimmten Ort perfekt ist für ein Foto."

So holt sie Blüten, Bäume und Früchte, aber auch Bauten wie die Fleher Brücke, vor die Linse. "In der Natur befinden sich meine Lieblingsmotive. Auf Fotos von Blüten etwa kann ich Details sichtbar machen, die viele im Vorbeigehen gar nicht sehen. "Spannend finde ich auch, den Wandel der Natur in den Jahreszeiten darzustellen." Bisweilen bewegt sich Lilo Kapp vom Land in die Stadt, etwa auf den Weihnachtsmarkt, um Kugeln, Sterne und Tannengrün abzulichten.

Die digitale Technik ist für die Hobbyfotografin eine Offenbarung. "Man kann unzählige Bilder machen, wieder löschen und sieht das Bild, bevor es entsteht", sagt sie. Danach beginnt das Aufräumen. Abends sitzt sie oft Stunden am Rechner und sortiert ihre Bild-Dateien. Einen Fotografie-Kurs oder ein Seminar zur Bildbearbeitung hat sie nie besucht. "Learning by doing" heißt ihre Devise. Das galt auch für die Benutzung ihrer neuen Kamera. "Ich habe viele Funktionen einfach ausprobiert und mir Tipps in Internetforen geholt."

Gerne würde die Hausfrau Geld mit ihren schönen Aufnahmen verdienen. Im Internet hat sie daher viele Fotos in Bilddatenbanken wie pixelio.de oder fotolia eingestellt. Zu Hause macht Lilo Kapp neben ihren "Kunstaufnahmen" auch Praktisches wie Passfotos für den Schülerausweis. Und für die Liebsten zu Weihnachten gibt es selbstverständlich "fotografische" Präsente: Kalender, Leinwände, Tischsets und Postkarten stellt die 47-jährige Uedesheimerin von ihren Fotos her.

(NGZ)