Streik im Rhein-Kreis Neuss: Straßenbahnverkehr in Neuss steht Dienstag still

Streik im Rhein-Kreis Neuss : Straßenbahnverkehr in Neuss steht Dienstag still

Vom Warnstreik der Gewerkschaft Verdi sind am Dienstag vor allem die Pendler der Linie 709 und U75 betroffen. Der Busverkehr wird laut Neusser Stadtwerke hingegen nicht durch den Streik beeinträchtigt sein.

>>>>Wir berichten im Live-Blog von den Auswirkungen des Warnstreiks in NRW<<<<<<<<<<

Betroffen sind in Neuss vor allem die Pendler der 709 und der U75 — denn die Rheinbahn soll 24 Stunden lang bestreikt werden, wie das Unternehmen mitteilt. Als Alternative zur Rheinbahn bietet sich der S-Bahn- und Regionalexpress Richtung Düsseldorf (RE7, RE8, S11, S28) an. Die S-Bahnen und Regionalbahnen der Deutschen Bahn sind von dem Streik nicht betroffen und fahren ganz normal.

Aufatmen können Pendler, die mit den Bussen der Neusser Stadtwerke unterwegs sind: "Zwar wollen einige Mitarbeiter streiken, doch die Kunden werden das nicht spüren", sagt Stadtwerke-Sprecher Jürgen Scheer. Für alle Stadtwerke-Abteilungen gebe es Notfall-Dienstpläne.

>>>> Aktuelle Informationen gibt es auf der Internet-Seite der Rheinbahn. Die Rheinbahn empfiehlt, sich frühzeitig über Alternativen zu Straßenbahn, U-Bahn und Bus zu informieren und — soweit möglich — auf die S-Bahnen und Regionalzüge der Eisenbahnunternehmen umzusteigen. Informationen gibt es außerdem unter der "Schlauen Nummer" 01803. 50 40 30 (9 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min.).

Gewerkschaft Komba versammelt sich Mittwoch

Die Gewerkschaft Komba, die Beamte und Beschäftigte im öffentlichen Dienst vertritt, lädt am Mittwoch zu einer großen Kundgebung in der Bonner Innenstadt ein. Der Einladung zum Protest für höhere Löhne folgen auch Gewerkschafter aus dem Rhein-Kreis. An den für Dienstag ausgerufenen Warnstreiks jedoch beteiligen sich nur wenige. "Wir rechnen mit rund 150 Teilnehmern aus dem Rhein-Kreis", sagt Ira Leifgen Vorsitzende des Komba-Kreisverbandes. Sie kommen aus der Kreis- beziehungsweise den Stadtverwaltungen oder sind Mitarbeiter der Kreiskrankenhäuser und Kitas. Nur der Neusser Ortsverband beteiligt sich nicht: "Wir wollen die Verhandlungsrunde nächste Woche abwarten", sagt Personalrat Franz-Michael Hoff.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Warnstreik: Neusser Straßenbahnverkehr liegt lahm

(url)