1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Stefan Schomburg bleibt Major der Schützengilde

Neuss : Stefan Schomburg bleibt Major der Schützengilde

Die Schützengilde Neuss setzt auf Kontinuität. Stefan Schomburg aus dem Zug "De Pittermännches", seit 2015 Nachfolger von Paul Oldenkott Major und erster Vorsitzender des Korps, wurde am Freitag auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Marienhaus einstimmig für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt. Zu seinem Adjutanten ernannte der wiedergewählte Major erneut Sascha Karbowiak aus dem Gildezug "Jöckstitze".

Moderiert wurde der Wahlgang von Ehrenmajor Paul Oldenkott, der sich zufrieden mit den ersten drei Jahren seines Nachfolgers zeigte und dem wiedergewählten Major auch für die kommenden Jahre ein glückliches Händchen wünschte.

In seinem Rückblick auf das vergangene Schützenjahr zeigte sich Schomburg zufrieden mit den ersten drei Jahren seiner Amtszeit. "Wir haben unsere Schießwettbewerbe weiterentwickelt, mit der Krönungsparty und der ,Shoot-Out-Party' nach dem Frühjahrskorpsschießen zwei neue Veranstaltungen auf die Beine gestellt und die in die Jahre gekommene Satzung modernisiert", berichtet Schomburg. Darüber hinaus haben mit "Absolut Neuss", den "Gilde Kerlen" und dem Zug "Rheinpegel" in den vergangenen Jahren drei junge Züge den Weg in die Schützengilde gefunden. Damit konnte die Gilde zum Schützenfest 2017 mit 633 Marschierern auf den Markt ziehen.

Schomburg ist es wichtig zu betonen, dass die Gilde auch zukünftig das "Gilde-Modell" weiterverfolgt. "Wir erwarten von allen Zügen, dass sie sich aktiv in das Korpsleben einbringen und an unseren Veranstaltungen teilnehmen", so Schomburg. "Disziplin fordern, Gemeinschaft fördern" solle der Leitsatz für seine nächste Amtszeit sein.

Mit großem Beifall bedachten die Gildisten ihren Gildekönig Hans-Ludwig Dickers aus dem Zug "Erfttrabanten", der das Korps in seinem Königsjahr hervorragend repräsentiert habe und für den die Schützengilde im März beim Frühjahrskorpsschießen einen Nachfolger ermittelt. Mit Jakob Beyen und Jan Rustige aus dem Zug "Gildeknaben" wurden darüber hinaus der amtierende Geschäftsführer und der Schriftführer in ihren Ämtern bestätigt.

(NGZ)