Neuss: Starke Neusser Präsenz bei "Ärzte im Gespräch" in Düsseldorf

Neuss : Starke Neusser Präsenz bei "Ärzte im Gespräch" in Düsseldorf

Wer die Alte Schmiedehalle auf dem Böhler Areal an der Grenze von Meerbusch und Düsseldorf betrat, der kam an Janssen Cilag nicht vorbei. Das Unternehmen mit Sitz in Neuss-Rosellen, das für den Gesundheitskonzern Johnson & Johnson die Pharmasparte abdeckt, war direkt im Eingangsbereich mit einem unübersehbaren Auftritt präsent. An Fachpublikum mangelte es am Janssen-Stand nicht - beim Netzwerk-Treffen "Düsseldorf IN - Ärzte im Gespräch" waren jetzt mehr als 600 Ärzte, Apotheker und weitere Vertreter der Medizin- und Gesundheitsbranche dabei.

Wer die Alte Schmiedehalle auf dem Böhler Areal an der Grenze von Meerbusch und Düsseldorf betrat, der kam an Janssen Cilag nicht vorbei. Das Unternehmen mit Sitz in Neuss-Rosellen, das für den Gesundheitskonzern Johnson & Johnson die Pharmasparte abdeckt, war direkt im Eingangsbereich mit einem unübersehbaren Auftritt präsent. An Fachpublikum mangelte es am Janssen-Stand nicht - beim Netzwerk-Treffen "Düsseldorf IN - Ärzte im Gespräch" waren jetzt mehr als 600 Ärzte, Apotheker und weitere Vertreter der Medizin- und Gesundheitsbranche dabei.

Vier für Sport und Gesundheit, v. l.: Elger Berghoff, Paul-Heinz Schroers, Hermann-Josef Verfürth und Christoph Hassink. Foto: A. Woitschützke
Zwei Chefs für Krankenhäuser: Paul Kudlich (l.) und Nikolas Krämer. Foto: Woitschützke Andreas

Jeder sechste Besucher kam aus dem Rhein-Kreis. Das war auch in der Halle spürbar. Neben Janssen hatten auch Dieter Welsink und seine medicoreha sowie das städtische Lukaskrankenhaus einen eigenen Stand aufgebaut. Als Talkgast saß der ehemalige Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr auf der Bühne, während ihn im Publikum sein Neusser FDP-Parteifreund, der Arzt Hermann-Josef Verfürth lobte: "Das hat er wirklich gut gemacht."

(lue-)
Mehr von RP ONLINE