1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Stadtwerke Neuss rüsten Busse nach. Ticket-Verkauf beim Fahrer möglich

Stadtwerke Neuss rüsten Busse nach : Ticket-Verkauf jetzt wieder in den Bussen

Ab sofort können die Fahrgäste der Stadtwerke Neuss in fast allen Bussen wieder den Einstieg vorne beim Busfahrer nutzen und dort ihre Fahrkarte kaufen.

Das war seit Ausbruch der Corona-Pandemie wegen der Ansteckungsgefahr untersagt. Die Pandemie ist zwar noch nicht bewältigt, doch haben die Stadtwerke in den vergangenen Wochen – soweit technisch möglich – ihre Busflotte umgerüstet. Der Fahrer ist nun durch eine Scheibe abgeschirmt, damit sowohl er als auch die Fahrgäste vor einer  Infektion geschützt sind. Ein Ticketkauf gegen Barzahlung im Bus ist damit wieder möglich. Besser wäre es, die Passagiere würden für den Fahrkartenkauf  weiter die App „neuss mobil“ auf ihrem Smartphone nutzen

Für die Fahrgäste besteht aber weiterhin die Pflicht, einen Mund-Nase-Schutz im Bus und an den Haltestellen zu tragen, betont das städtische Verkehrsunternehmen.

Um engere Kontakte zwischen den einzelnen Fahrgästen beim Ein- und Ausstieg zu vermeiden, bitten die Stadtwerke ihre Fahrgäste, möglichst vorne ein-  und an der hinteren Tür auszusteigen, so dass ein Einbahnstraßen-System entsteht. Ein Einstieg hinten ist bei Bedarf  weiter möglich, zum Beispiel für Personen mit Kinderwagen, Rollator oder Fahrrad.

Nachdem die Corona-Bestimmung  des Landes weiter gelockert wurden fahren ab sofort auch die Nachtexpresslinien  an den Wochenenden wieder. 

(NGZ)