Neuss: Stadtverordnete werden Tester des neuen VRR-Tickets

Neuss : Stadtverordnete werden Tester des neuen VRR-Tickets

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) testet in Neuss sein neues Ticket-System "nextticket" - und die SPD macht mit. Die Fraktion hat ihre Stadtverordneten Sascha Karbowiak, Constanze Kriete, Heinrich Thiel, Marc Vanderfuhr und Michael Ziege als Teilnehmer für den Test vorschlagen. "Wir verfolgen diesen Test mit großem Interesse. Gerade Gelegenheitsnutzer verstehen das komplizierte Preissystem häufig nicht. Für sie wäre ein gut funktionierender eTarif ein Anreiz, häufiger Bus und Bahn zu fahren", sagt der Fraktionsvorsitzende Arno Jansen.

Mit dem elektronischen System erübrigen sich Überlegungen, für welche Preisstufe man ein Ticket lösen muss, ergänzt Jansen, dessen Fraktion schon im April im Rat beantragt hatte, sich als Stadt an dem Feldversuch zu beteiligen. Da bei "nextticket" in der zweiten Stufe kilometergenau abgerechnet werden soll, würde ein jahrelanges Ärgernis entfallen: Die Wabe 521 am Rheinparkcenter. Diese verteuert für Neusser die Fahrt nach Düsseldorf erheblich. Die SPD hatte mehrfach gefordert, diesen Zuschnitt zu ändern.

(NGZ)