Neuss: Stadtrat: Masterplan soll zügig starten

Neuss : Stadtrat: Masterplan soll zügig starten

Die städtebauliche Entwicklung des Gebietes zwischen Innenstadt und dem Rheinparkcenter kann bald beginnen. Die Verwaltung wurde vom Stadtrat aufgefordert, „unverzüglich“ den Vertrag mit dem Projektentwickler Dieter Blase (Essen) zu unterzeichnen und „schnellstmöglich“ die erste Sitzung des Lenkungsausschusses zu initiieren.

Kurzfristig hatten sich die Rats-Fraktionen (Ausnahme: die Grünen) in einem Antrag auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt. Sie stützten die Änderungswünsche der Verwaltung in dem Vertragsentwurf, kritisierten gleichwohl die Formulierungen der Verwaltung, die aus ihrer Sicht Konzept und Masterplaner Blase diskreditierten. Im Vorfeld der Sitzung hatte ein Schreiben der FDP-Fraktion an Bürgermeister Herbert Napp für Aufsehen gesorgt – vor allem der darin angeschlagene Ton und die Androhung, das Tischtuch zwischen FDP und Bürgermeister könne zerschnitten werden.

Davon war in der Ratssitzung nichts mehr zu hören. Alles nur ein Sturm im Wasserglas? Was war geschehen? Der Projektentwickler hatte einige Vertragsänderungen vorgeschlagen. Die wurden von der Verwaltung in wesentlichen Punkten nicht akzeptiert. Napp kritisierte zudem in deutlichen Worten den Vorschlag von Blase, wegen des knappen Budgets die Öffentlichkeitsarbeit und Gremienpräsentation auf ein „notwendiges Maß“ zu beschränken. Die Reaktion der Verwaltung darauf („völlig unannehmbar“) wurde vom Stadtrat einstimmig zurückgewiesen.

(NGZ)