1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Stadtpark: Feuerwehr rückt zum Eisrettungseinsatz an

Neuss : Stadtpark: Feuerwehr rückt zum Eisrettungseinsatz an

Die Feuerwehr ist gestern gegen 5.15 Uhr zu einem Eisrettungseinsatz in den Stadtpark ausgerückt. Spaziergänger hatten brechendes Eis am Weiher gehört - und die Rettungskräfte alarmiert. Die Feuerwehr leuchtete die gesamte Eisfläche aus; zwei Wasserretter kontrollierten, ob eine Einbruchstelle vorhanden war. Nach gut anderthalb Stunden gab es Entwarnung: Die Feuerwehr konnte ausschließen, dass eine Person eingebrochen war. "Eine Eisrettung ist mit das Aufwendigste im Bereich der Wasserrettung", erklärt Christian Franke von der Neusser Feuerwehr. "Schließlich muss die Person, die aufs Eis geht, stets gut gesichert werden."

Dies geschieht mit einem ausgefeilten Seilsystem. Aufs Eis begeben sich die Rettungskräfte nur auf einem sogenannten Eisrettungsbrett - dadurch verteilt sich das Gewicht auf der Fläche. Ein gleich dreifaches Seilsystem sorgt dafür, dass Rettungskräfte schnell aus dem Wasser gezogen werden können, falls das Eis an einer Stelle nachgibt.

Die Feuerwehr betont, dass die aktuell vorhandenen Eisflächen nicht betreten werden dürfen. Es bestehe akute Lebensgefahr.

(abu)