1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Stadtfest lockt Besucher auch ins Rheinparkcenter

Neuss : Stadtfest lockt Besucher auch ins Rheinparkcenter

Der Neusser Hauptstraßenzug präsentiert sich farbenfroh und fröhlich – und setzte damit einen Kontrast zum grauen Regenwetter, getreu dem Motto "Neuss blüht auf". Veranstaltet von der Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss (ZIN) lockte das Stadtfest viele Besucher in die City.

Der Neusser Hauptstraßenzug präsentiert sich farbenfroh und fröhlich — und setzte damit einen Kontrast zum grauen Regenwetter, getreu dem Motto "Neuss blüht auf". Veranstaltet von der Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss (ZIN) lockte das Stadtfest viele Besucher in die City.

... Im Rheinpark-Center konnte der im Auto bleiben. Foto: Woi

Nicht nur das bunte Treiben der Händler und die dekorativen Frühlingselemente der ZIN, sondern auch die Besucher selbst trugen zu diesem Bild bei. Mit getupften Gummistiefeln und regenbogenfarbenem Regenschirm schmeckt das Eis auf der Hand trotz ungemütlicher Temperaturen.

Der erste verkaufsoffene Sonntag dieses Jahr, verbunden mit vielen Angeboten der Einzelhändler, fand sichtlich Anklang bei den Fußgängern, die meist mit vollen Tüten den Hauptstraßenzug entlang bummelten. Das Motto des Stadtfestes, das in dieser Form unter der Hand der ZIN zum zweiten Mal organisiert wurde, hatte einiges zu bieten: An 70 Laternen zwischen Hamtorwall und Zollstraße wurden rote und pinke Hängegeranien befestigt, die bald in voller Blüte stehen und so bis Oktober die Innenstadt ergrünen lassen. "Wir versuchen dem Namen Leben einzuhauchen und sehen Blumen als Sympathieträger, die bunte Kleckse in unsere Stadt bringen sollen ", erklärt Christoph Napp-Saarbourg, Vorsitzender der ZIN.

"Ich find's super und habe mir ein schönes Rosenstämmchen für die Terrasse gekauft", sagt Inge Brecht und ist nicht die einzige Besucherin, die Blühendes vom Stadtfest mit nach Hause nimmt. Genauso zufrieden mit dem verkaufsoffenen Sonntag ist auch der Manager des Rheinparkcenters, das ebenfalls von 13 bis 18 Uhr seine Pforten geöffnet hatte. "Das Wetter spielt natürlich eine Rolle, aber unsere Erwartungen sind übertroffen worden. Mit so viel Einkaufslust haben wir gar nicht gerechnet", sagt Markus Haas efreut.

(NGZ)