1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

München/Rhein-Kreis: Stadt sucht neue Mieter für Bürozentrum Hammfeld

München/Rhein-Kreis : Stadt sucht neue Mieter für Bürozentrum Hammfeld

Das Büro- und Dienstleistungszentrum Hammfeld in Neuss soll besser ausgelastet werden. Dafür hatte die Stadt bereits bei der Expo Real im vergangenen Jahr eine Büromarktinitiative gestartet. Jetzt werden die ersten Erfolge sichtbar.

Weltmarken in der Nachbarschaft

Auf der Fachmesse für Gewerbeimmobilien in München präsentierten Bürgermeister Herbert Napp und Frank Wolters, Leiter im Amt für Wirtschaftsförderung, gestern Nachmittag eine Standortbroschüre speziell für das Aushängeschild unter den Neusser Gewerbegebieten.

Unter dem Motto "Neuss-Hammfeld: Ein Standort, der verbindet", wirbt die Stadt mit den dort angesiedelten großen Namen wie 3M, Toshiba oder Xerox. Gleichzeitig stellt sie die Qualität der Infrastruktur mit besonderer Verkehrsanbindung, aber auch der Nähe zu den Neusser Hochschulen heraus. "Was diese Broschüre von ,normalen' Standortpublikationen unterscheidet und ihren Wert für die tägliche Arbeit der Wirtschaftsförderer deutlich erhöht, sind Steckbriefe einzelner Objekte, die kurzfristig verfügbar sind", sagt Wolters

Dazu gehört zum Beispiel das moderne Bürogebäude am Hammfelddamm 4. Das Objekt der Greve-Gruppe mit der charakteristischen halbrunden Fassade bietet — je nach Nutzung — Büroflächen zwischen 200 und 10 000 Quadratmetern. Mietpreis: ab 9,50 Euro pro Quadratmeter. Für Wolters ist das ein typisches Beispiel: "Wir haben mit vielen Eigentümern besprochen, dass man sich nicht mehr ausschließlich auf Mieter konzentriert, die sehr große Flächen suchen."

Mit Teilvermietungen sollen Leerstände nun deutlich schneller abgebaut werden. Der Wirtschaftsförderer ist mit den ersten Reaktionen zufrieden: "Eigentümer und Makler haben die Strategie übernommen und können damit etwas anfangen."

(NGZ/rl/url)