Stadt Neuss vergibt 13 Mal den Schülerpreis

Auszeichnung von der Stadt : Schülerpreis für engagierte Absolventen

Bürgermeister Reiner Breuer hat jetzt im Rathaus 13 Schüler aus den Entlassjahrgängen von acht weiterführenden Schulen ausgezeichnet. Sein persönliches Dankeschön versüßt die Stadtkasse mit 50 Euro.

Über einen kleinen Zuschuss zur Reisekasse und ganz viel Zustimmung konnten sich jetzt 13 Schüler aus den Entlassjahrgängen von acht weiterführenden Schulen freuen, die mit dem Schülerpreis 2018 ausgezeichnet wurden. 50 Euro für jeden gab es aus der Stadtkasse und ein Dankeschön von Bürgermeister Reiner Breuer. „Sie haben mehr geleistet als nur die Paukerei für das eigene Vorankommen“, sagte Breuer bei der Aushändigung der Urkunden. „Sie haben sich weit darüber hinaus für ihre Schule engagiert.“

Ausgezeichnet wurden:

Ulrike Dorra (Nelly-Sachs-Gymnasium) war mehrere Jahre Tutorin in der Übermittagsbetreuung;

Alexander Richard Lin (Nelly-Sachs-Gymnasium) war Tutor in der Übermittagsbetreuung und hat bei Schulveranstaltungen mit Technik unterstützt.

Dennik Braun (Marie-Curie-Gymnasium) war Schülersprecher, hat seit fünf Jahren bei allen Schulveranstaltungen die Aulatechnik verantwortet und ein Technikteam gegründet.

Linus Schrötke (Quirinus-Gymnasium) leitete die Ersthelfergruppe und engagierte sich für die Bühnentechnik der Schule.

Laura Felis (Quirinus-Gymnasium) war Mentorin für die Unterstufe, Streitschlichterin und Leiterin der Ersthelfergruppe.

Mehmet Avci hat ebenso wie Naima Matik (beide Alexander-von-Humboldt-Gymnasium) Kinder eines Flüchtlingswohnheimes unterstützt, war Streitschlichter, Schülerpate und hat Spielangebote in den Seiteneinsteigerklassen koordiniert.

Yassine El Fouri (Janusz-Korczak-Gesamtschule) hat in der Schülervertretung mitgearbeitet, jüngere Schüler in die Arbeit der AG „Aula-Technik“ eingeführt und an Arbeitskreisen zum Thema „Janusz Korczak“ mitgearbeitet.

Felix Klammer (Gymnasium Norf) hat als Vertreter der Schülervertretung im Bewerbungsverfahren um den deutschen Schulpreis 2016 mitgearbeitet, war Mitarbeiter der AG „Rauschfrei“, Schulsanitäter und nach der Schule beim Katastrophenschutz engagiert.

Simon Leander Stromberg (Gymnasium Norf) gehörte zur AG „Rauschfrei“, war Tutor des Programms „Schüler helfen Schülern“ und im Sanitätsdienst.

Nikolaus Kons (Realschule Holzheim) war in der Schülervertretung ebenso aktiv wie bei den Projekten Schulhofverschönerung, „Schule ohne Rassismus“, „Schule mit

Courage“, „Schüler helfen Schülern“ und der AG Schulzoo.

Marie Hack (Gesamtschule an der Erft) hat in Zusammenarbeit mit dem Verein „Chancenwerk“ in der Schülerhilfe eigenverantwortlich mitgewirkt – und im Förderunterricht für Schüler aus jüngeren Klassen.

Tamara Kalinowski (Gesamtschule an der Erft) war Jahrgangs- und Schülervertreterin und hat die Cafeteria mitorganisiert.

(-nau)
Mehr von RP ONLINE