1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Stadt informiert über Pläne am Hafenbecken I

Neuss : Stadt informiert über Pläne am Hafenbecken I

1999 eröffnete das UCI-Großkino an der Batteriestraße. Damit war ein innerstädtisches Ausrufezeichen im zuvor nur logistisch und industriell genutzten Hafen gesetzt. Seither öffnet sich Neuss zum Wasser hin.

Was mit dem UCI-Kino begann, setzte sich fort. Gastronomie, Büros und Promenade an der Hessentorbrücke folgten. Nun steht der nächste Schritt bevor: Heute Abend stellt die Stadt die Pläne der Werhahn KG für das Westufer des Hafenbeckens I in einer öffentlichen Veranstaltung vor, die um 18 Uhr im Kasino der Rheinland-Versicherung am Rheinlandplatz beginnt.

Es geht um das schlanke Grundstück zwischen dem Hafenbecken I und der Verkehrsachse Rheintorstraße/Düsseldorfer Straße. Ein neues Nutzungskonzept sieht dort Wohnungen und Büros vor. Mit Lo-projects steht zudem ein Düsseldorfer Investor bereit, der in den Speichern der ehemaligen Neusser Lagerhaus AG mit pfiffigen Ideen für Leben sorgen will: Oldtimer-Ausstellung, Gastronomie, Eventhalle, Loft-Büros und Badeschiff.

Die Gestaltung dieser sensiblen Nahtstelle zwischen innerstädtischem Siedlungsraum und industrieller Produktion im Hafen wird nach Auffassung der Werhahn KG durch das neue Nutzungskonzept möglich — "nebeneinander und miteinander, ohne sich gegenseitig einzuschränken."

(NGZ/rl)