1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Stadt gibt den Sportplatz Erfttal zum 1. Juli an Verein ab

Neuss : Stadt gibt den Sportplatz Erfttal zum 1. Juli an Verein ab

Die Bezirkssportanlage Erfttal wird zum 1. Juli dieses Jahres aus städtischer Verantwortung entlassen und entsprechend entwidmet. Neuer Betreiber, Hausherr und Namensgeber wird die Sportgemeinschaft Erfttal (SG), die die Einrichtung als "Sportanlage Erfttal" weiterführen wird. Darauf einigte sich gestern Abend der Sportausschuss. Die SPD, die einen eigenen Neun-Punkte-Antrag zur Zukunft dieses Platzes formuliert hatte, schloss sich letztlich dem Vorschlag der Koalition von CDU und FDP an. "Der war noch weitreichender", erklärte der Sportausschussvorsitzende Heinz London (SPD).

Mit der Entlassung der Sportanlage – das Wort Schließung wollten alle im Beschlusstext tunlichst vermeiden – sind die Sparvorgaben des Haushaltskonsolidierungskonzeptes zu einem großen Teil erfüllt. Denn die SG muss sich mit 32 000 Euro jährlich aus der Stadtkasse begnügen, während der Betrieb in städtischer Regie Jahr für Jahr das Dreifache gekostet hat. Weitere 150 000 Euro Einsparung soll die Schließung des Stadions Hammer Landstraße zum 1. Juli bringen. Der dort ansässige VfR, dessen Anhänger in großer Zahl die Sitzung verfolgten, ist nun ohne eigene Anlage.

Ob die SG der Aufgabe als Hausherr gewachsen ist, muss sie allerdings auch erst noch beweisen. Vorerst ist der Vertrag mit ihr bis zum 31. Dezember 2015 befristet.

(-nau)