1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Rhein-Kreis Neuss: Sprache als Schlüssel zum Erfolg

Rhein-Kreis Neuss : Sprache als Schlüssel zum Erfolg

Valeriya Serebryanska (21) ist vor sechs Jahren mit ihrer Mutter aus der Ukraine nach Deutschland gekommen. Inzwischen spricht die zielstrebige und fleißige junge Frau schon gut Deutsch.

Gerne würde sie eine Ausbildung in einem Büroberuf absolvieren, "vielleicht Justizfachangestellte oder Bürokauffrau", überlegt sie. Doch reichen ihre Sprachkenntnisse dafür? Und welcher Beruf passt am besten zu ihr?

Bei der Berufsberatung riet man ihr, im Kolping-Bildungswerk in Neuss an einer zehnmonatigen Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) teilzunehmen. Seit September ist sie nun dabei — ihr Schwerpunkt: Wirtschaft und Verwaltung. Ihre Erfahrungen sind durchweg positiv: "Ich hatte vorher niemanden, den ich fragen konnte. Hier werde ich super unterstützt."

Nach der Eignungsanalyse und ersten Erfahrungen in ihrem Fachbereich hat sie nun ein Praktikum begonnen. Dazu muss Valeriya Serebryanska sich nicht groß umgewöhnen, denn sie wird in der Verwaltung des Kolping-Bildungswerks eingesetzt — mit der Option, dort demnächst auch eine Ausbildung zu absolvieren.

Mit ihrer Geschichte verkörpert sie zwar nicht den durchschnittlichen Teilnehmer an einer "BvB" oder an einem Werkstattjahr. Doch wegen ihrer Sprachschwierigkeiten kann auch sie von der großen Erfahrung des Kolping-Bildungswerks profitieren. Bereits seit 1975 werden dort benachteiligte junge Menschen gefördert und weitervermittelt: "In unserer Kartei sind 1500 aktuelle Adressen von Betrieben in Neuss und Umgebung verzeichnet — wir kennen die Ansprechpartner und sind regional ausgezeichnet vernetzt", betont Maren Behlau, stellvertretende Standortleiterin.

(NGZ/rl)