1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Spenden: SPD bittet Tochterunternehmen der Stadt um Auskunft

Neuss : Spenden: SPD bittet Tochterunternehmen der Stadt um Auskunft

Die Aussage des Stadtwerkesprechers, Spenden gäbe es bei diesem städtischen Tochterunternehmen "so gut wie gar nicht", lässt Reiner Breuer skeptisch die Stirn runzeln.

"Bei insgesamt 19 Spenden so etwas zu sagen, halte ich schon für gewagt", sagt der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Stadtrat mit Blick auf eine Verwaltungsmitteilung in jüngster Ratssitzung. Da hatte Bürgermeister Herbert Napp — einem Ratsauftrag aus dem Vorjahr folgend — offengelegt, dass die Stadtwerke im Vorjahr eine Spende in Höhe von 3000 Euro sowie 18 Kleinspenden mit einem Gesamtvolumen von 14 155 Euro getätigt hatten.

Die SPD aber will es genau wissen. "Mir ist nicht klar, ob in diese Aussage auch die zahlreichen Unternehmensbeteiligungen des Konzerns Stadtwerke — etwa an der Abfall- und Wertstofflogistik GmbH, oder der german contract Wärmedienste GmbH — einbezogen wurden. Ich habe daran meine Zweifel."

Deshalb bittet Breuer Geschäftsführer und Aufsichtsräte um Auskunft. Neben den SWN hat die Verwaltung offengelegt, dass der Bauverein rund 54 000 Euro (darunter zwei Großspenden) und die Häfen über 58 000 Euro gespendet hatten.

(NGZ)