1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Spaß und Spiel im Trockenen

Neuss : Spaß und Spiel im Trockenen

Der Indoor-Spielplatz "Logo-Lino" hat anlässlich seines zehnjährigen Bestehens alle Kindergartenkinder aus dem Rhein-Kreis eingeladen. Der Spielplatz bietet mit Rutschen, Hüpfburgen und Go-Karts ein vielfältiges Angebot.

Im "Logo Lino" in der Neusser Nordstadt ist einiges los. Zwischen dem "Wackelberg", eine Hüpfburg, die den Gleichgewichtssinn herausfordert, den Riesentrampolinen und dem Fußballfeld tummeln sich rund 400 Kinder. Die beliebteste Attraktion ist "Paul, das Krokodil", das Markenzeichen von Logo Lino. Der Indoor-Spielplatz feiert dieses Jahr sein zehnjähriges Bestehen.

Am Rand der Halle steht Geschäftsführerin Katrin Scholz und beobachtet die spielenden Kinder. Sie hat das Jubiläum zum Anlass genommen, alle Kindergartenkinder aus dem Rhein-Kreis in ihr Reich einzuladen. Dass sie mit Liebe bei der Sache ist, merkt der Besucher sofort. "Vor zehn Jahren haben wir die Tennishalle meines Vaters gemeinsam zum Logo Lino umgebaut", berichtet sie. Für die Arbeit werde sie seit dem Tag der Eröffnung immer wieder belohnt — "und zwar mit dem guten Gefühl, Kinder glücklich machen zu können", sagt Scholz.

Zwischen den tobenden Kindern stehen die Betreuer und Kindergärtner und versuchen, alles im Auge zu behalten. Unter ihnen ist Kindergärtnerin Roswitha Busch, die zum ersten Mal im Logo Lino ist. "Die Kinder haben richtig Spaß". erzählt sie. "Ich finde es klasse, dass wir alle eingeladen sind", sagt die Erzieherin und weist dabei besonders auf Kinder hin, deren Eltern den Eintritt nicht bezahlen können.

In der Zwischenzeit treffen immer mehr Kindergartengruppen ein. Mit Unterstützung ihres Vaters übernimmt Katrin Scholz die Begrüßung, bei der sich die Kita-Kinder aber nicht lange aufhalten. Die Kindergärtner der ankommenden Gruppen können ihre Schützlinge kaum bremsen. Sofort wollen sich die meisten auf das Riesenkrokodil Paul stürzen. Unter ihnen auch Kita-Kind Jacky, die schon mehrmals im Logo Lino war. "Das Krokodil ist einfach am Besten", sagt sie und ist auch schon wieder unterwegs, um den nächsten Sprung ins Riesenmaul zu wagen.

Aber auch die anderen Spielgeräte stoßen auf Begeisterung bei den Kindern. Manche sind dabei, den Gipfel der "Kletterspitze" zu erklimmen, um sich dann wagemutig von oben fallen lassen. Andere suchen durch Ballbäder den richtigen Weg durch das Labyrinth im Kletterturm und die Jungen freuen sich über die bereitstehenden Go-Karts.

"Um den Kindern genug Abwechslung zu bieten, tauschen wir die Attraktionen regelmäßig aus", sagt Scholz. Nur das Krokodil bleibe als Favorit der Kinder immer erhalten, erzählt die Logo Lino-Chefin, während hinter ihr die Kinder schon wieder ihren grünen "Paul" beisteigen, um durch seinen Schlund in die Tiefe zu rutschen.

(NGZ/rl)