1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Kommentar: Sparsamkeit trotz des Millionendeals

Kommentar : Sparsamkeit trotz des Millionendeals

Der Berliner Investor Kurt Krieger hat sein dickes Portemonnaie ge- und die Koalition von CDU und FDP verzückt. Ja, Geld kann einen ganz eigenen "Charme" entwickeln, könnte die Opposition lästern. Und sie hätte Recht, wenn die Koalition allein dem Sex-Appeal der großen Summe erlegen wäre und nicht der Aussicht auf Jobs, Gewerbesteuern, einen neuen Impuls für eine Entwicklung auf Flächen, auf denen sich nichts entwickeln ließ.

Die gestern getroffene Entscheidung der Koalition war mutig – und hoffentlich richtig und klug. Ein Gebot der Klugheit muss aber sein, die Groschen zusammen- und am Konsolidierungskurs der Stadt-Finanzen festzuhalten. Sonst wären auch alle Krieger-Millionen am Ende zu wenig. Christoph Kleinau

(NGZ)