1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Sommernachtslauf für alle

Neuss : Sommernachtslauf für alle

Beim Sommernachtslauf am kommenden Samstag erwartet die TG Neuss 3500 Läufer und mehr als 10 000 Zuschauer an der Strecke. Sportler aus der internationalen Elite werden allerdings nicht mehr dabei sein.

Die großen Namen fehlen künftig beim Sommernachtslauf. Einer der Hauptsponsoren, der Sportartikelhersteller Asics, hat sein Konzept geändert und will nun mehr Läufer aus der zweiten und dritten Reihe fördern statt Eliteläufer. An dem Reiz der Veranstaltung, die am kommenden Samstag, 18. Juni, zum 29. Mal stattfindet, soll der stärkere Fokus auf den Breitensport und hin zum kleinen Volksfest für alle Neusser aber nichts ändern. "Wir erwarten wieder 3500 Läufer und mindestens 10 000 Zuschauer", sagte Klaus Ehren, Geschäftsführer der ausrichtenden TG Neuss.

Strecken Die Kinderläufe (400 Meter) bilden um 16 Uhr den Auftakt des Spektakels. Dann sind die Schüler mit den Ein-Kilometer-Läufen an der Reihe. "Die Schülerläufe waren nie wirklich das Zugpferd", sagt Ehren. Daher setzt die TG zunehmend auf Staffelwettbewerbe. "Das ist für ältere Schüler spannender", sagt Ehren. Für sie ist die Teamstaffel (Start 18.50 Uhr) gedacht.

Läufer aus der zweiten und dritten (Profi-) Reihe, die nun besonders gefördert werden sollen, starten beim Asics-Front-runner-Lauf um 19.30 Uhr wie die sportliche Vereins-B-Jugend. Um 20 Uhr gehen Starter mit Behinderungen auf die Strecke, um 21 Uhr die Alterklassen und zeitgleich fällt der Startschuss für den Zehn-Kilometer-Lauf, die "Neusser Nacht".

Neu Erstmalig wird der Jedermann-Lauf über fünf Kilometer geteilt. "Das war in den vergangenen Jahren mit etwa 800 Läufern schon sehr voll", erklärt Marc Hillen, Geschäftsführer der mit der Organisation beauftragten Agentur h1. Daher starten die stärkeren Läufer (fünf Minuten pro Kilometer und schneller) um 19.30 Uhr beim "Schnellen Fünfer", alle anderen um 20 Uhr beim Komfort-Fünfer. "Wer gerade an der Grenze liegt, sollte sich aber zu den schnelleren orientieren", rät Ehren.

Service Anmeldungen für die Läufe sind möglich bis eine halbe Stunde vor dem jeweiligen Start im Wettkampfbüro (Foyer Alte Post) und vorher unter www.neusser-sommernachtslauf.de. Die Stadtwerke stellen einen Bus als "Taschendepot" (Hammtorplatz/Ecke Neustraße). Damit sich Eltern und Kinder nicht aus den Augen verlieren, werden wieder roten Ballons als Orientierungshilfe aufgehängt.

Rahmenprogramm Bei den Läufern sind wieder Kostüme gefragt, das schönste wird prämiert. Es gibt unter anderem einen Info-Bereich der Sponsoren, einen Eis- und Obstsäftestand, Musik ("Marchingband"), sowie einen NGZ/RP-Parcours für Kinder. Abends wird der Hamtorplatz mit Fackeln beleuchtet.

Straßensperren Gesperrt werden laut Stadt Hamtorplatz, Drususallee (beide Richtungsfahrbahnen), Erftstraße, Hamtorwall, Hamtorstraße, Michaelstraße, Klostergasse, Promenadenstraße, Hamtorwall und Hamtorplatz ab 12 Uhr. Zufahrt zur Innenstadt ist dann noch über Erft- und Neustraße sowie Hamtorwall zur Hamtorstraße bis 14 Uhr möglich.

(NGZ)