"Solo: A Star Wars Story": Neusser Chewbacca geht ins Kino

Start von „Solo: A Star Wars Story“ : Neusser Chewbacca geht ins Kino

Am Donnerstag star­tet „So­lo: A Star Wars Sto­ry“ of­fi­zi­ell in den Ki­nos. Ar­ne Schmitz und Markus Rit­ters sind Star-Wars-Fans und schlüp­fen in die Kos­tü­me von Film­fi­gu­ren. Als Chew­bac­ca und Tie-Figh­ter-Pi­lot geht es an zwei Ta­gen ins Ki­no.

Chewie, wir sind zu Hause. Der vielleicht zweitberühmteste aller Sätze aus dem immer weiter wachsenden Star-Wars-Epos - bekanntestes Zitat ist und bleibt natürlich "Luke, ich bin dein Vater" - passt an diesem Nachmittag buchstäblich. Arne Schmitz (45) sitzt zu Hause in seinem Wohnzimmer und holt das Wookiee-Fell raus. Der Neusser Polizist lebt mit seiner Familie in einem beschaulichen Wohngebiet in Grevenbroich. In seiner Freizeit pflegt der zweifache Vater ein besonderes Hobby: Er ist Mitglied des Star-Wars-Kostümclubs "German Garrison" und ein Riesen-Fan der Weltraum-Saga von George Lucas. Nicht nur imperiale Kostüme haben es Arne Schmitz angetan; er hat auch ein verblüffend authentisch wirkendes Chewbacca-Kostüm im Kleiderschrank - und das streift er jetzt über. Es ist Anprobe, denn Arne Schmitz ist in den kommenden Tagen in seiner Rolle als Chewbacca enorm gefragt.

Heute startet "Solo: A Star Wars Story" offiziell in den Kinos, morgen und übermorgen wird Arne Schmitz im Chewbacca-Kostüm im Ufa-Palast am Düsseldorfer Hauptbahnhof aufschlagen. Begleitet wird er von Freunden aus der "German Garrison", mit dabei ist auch Markus Ritters (47) aus Neuss, ebenfalls ein Polizist mit Faible für George Lucas' Weltraum-Epos. Ritters schlüpft in das Kostüm eines Tie-Fighter-Piloten - und ist bei der Anprobe in Schmitz' Wohnzimmer dabei. Als Chewbacca und Tie-Fighter-Pilot wird das Duo am Freitag und Samstag von 17 bis 21 Uhr im Kino sein und für Fotos zur Verfügung stehen. Die beiden Star-Wars-Fans haben Erfahrung mit solchen Veranstaltungen. "Da wird ganz schön was los sein", sagt Markus Ritters. Um den Film selbst zu schauen, haben die beiden allerdings vermutlich erst in der kommenden Woche Zeit. Vorher gibt's einfach zu viel zu tun, und die Familie soll auch nicht zu kurz kommen.

Star Wars: Wenn Chewbacca zum Friseur geht

Chewbacca-Kostüm bleibt zu Hause

Im Chewbacca-Kostüm wird Arne Schmitz aber nicht im Kinosessel Platz nehmen. "Das wäre zu warm", sagt er. Schwer ist es obendrein. Etwa 15 Kilogramm wiegt das gesamte, aus Kanekalon-Kunsthaar gefertigte Werk. Und groß ist es auch: Etwa 2,15 Meter misst Arne Schmitz darin. Chewie ist eben ein ganz schöner Brocken.

  • Neuss : Chewbacca geht ins Kino
  • Neuer Star-Wars-Trailer : Han Solo trifft erstmals auf Chewbacca
  • Dormagen : Wo "Chewie" und "BB-8" zu Hause sind

Auf den Film freuen sich Arne Schmitz und Michael Ritters bereits. Gezeigt wird die Geschichte des jungen Han Solo, und man kann dessen Geschichte nun mal nicht ohne seinen besten Freund Chewbacca erzählen. Als "größte Freundschaft der Galaxis" wird die Geschichte des Duos inszeniert.

Auf der einen Seite steht Han Solo, der charmante Draufgänger und Weltraum-Cowboy, und auf der anderen dieses große Wuscheltier Chewbacca, eine treue Seele. Chewbaccas Brüll- und Grunzlaute, mit denen er kommuniziert, sind mindestens genauso legendär wie die Antwort von Han Solo auf Prinzessin Leias "Ich liebe dich"-Geständnis. Han Solo sagt knapp: "Ich weiß."

Für Star-Wars-Kinogänger gilt jedoch: Es gibt eine ganze Menge, die sie über Han Solo noch nicht wissen. Das soll sich jetzt ändern. "Solo: A Star Wars Story" nimmt die Zuschauer mit zurück in die Zeit, als Han noch ein junger Mann war und seinen Weg im Leben suchte.

Die Zuschauer erfahren, wie er zu seinem Nachnamen kam, dass das erste Zusammentreffen mit Chewbacca alles andere als friedlich war, wie Han Pilot des legendären Raumschiffes Millennium Falcon wurde und welche Rolle Lando Calrissian, noch so eine legendäre Star-Wars-Figur, dabei spielte.

Arne Schmitz ist jetzt erstmal als Chewbacca Gast im Kino. Wie viel Aufsehen sein Kostüm erweckt, spürte er schon im November. Da ging der Polizist als Chewie im Rheinparkcenter zum Friseur und ließ die Haare, pardon: das Fell der Star-Wars-Kultfigur stutzen. Auch das war ein Hingucker.

(abu)
Mehr von RP ONLINE