Rhein-Kreis Neuss: Soko "Brille" zeigt neue Fotos vom Serienbankräuber

Rhein-Kreis Neuss : Soko "Brille" zeigt neue Fotos vom Serienbankräuber

Die Kreispolizei und die Staatsanwalt Düsseldorf haben gestern neue Bilder des Serienbankräubers veröffentlicht. Die Bilder stammen aus der Überwachungskameras der Sparkassenfiliale in Viersen, die am vergangenen Mittwoch ausgeraubt wurde.

Die Neusser Kriminalpolizei hat die Federführungen bei den Ermittlungen und hat dazu eine vierköpfige Ermittlungskommission namens "Brille" eingesetzt. Sie soll den Bankräuber, vermutlich ein Einzeltäter, aufspüren, der laut Polizei seit Oktober vergangenen Jahres 17 Banken und Sparkassen im gesamten Bundesgebiet überfallen hat. Dabei schlug der Täter auch zweimal im Rhein-Kreis zu. Mitte Dezember überfiel er die Sparkassen an der Euskirchener Straße in Erftal und an der Bahnstraße in Rommerskirchen. Die Ermittler prüfen derzeit, ob ein Bankraub aus Schwalmtal vom Dienstag auch dem Unbekannten zuzuordnen ist.

Auf den Bildern aus Viersen trägt der Bankräuber eine schwarze Baseball-Kappe mit der weißen Aufschrift "Swat" und eine dunkle Kapuzenjacke mit der weißen Aufschrift 58 auf Brust und Ärmel. Auf der Vorderseite der Jacke ist "Crime" und "League" aufgedruckt. Er hat eine dicke Brille mit schwarzem Rand auf. Außerdem könnte er eine dunkle Perücke getragen haben, vermutet die Polizei.

Polizei und Staatsanwaltschaft bitten um Hinweise unter der Rufnummer 02131-3000. Die betroffenen Banken haben insgesamt eine Belohnung von 29 000 Euro ausgesetzt.

(NGZ)