1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Skihalle Neuss zieht mit Big Air nach Düsseldorf

Veranstaltung der Skihalle Neuss : Big Air zieht nach Düsseldorf

Die Groß-Veranstaltung der Skihalle Neuss wandert in die Landeshauptstadt.

Die Skihalle Neuss zieht mit ihrem Big-Air-Festival von Möchengladbach nach Düsseldorf. Der Skihallen-Betreiber Allrounder Mountain Resort GmbH veranstaltete das Spektakel in den vergangenen beiden Jahren zusammen mit dem Sparkassenspark in Mönchengladbach. In diesem Jahr pausiert die Veranstaltung, die 2016 und 2017 ihre Premiere feierte. Danach soll der Umzug in die Landeshauptstadt folgen. „Die Stadt Düsseldorf ist sehr an der Veranstaltung interessiert, und wir erhoffen uns davon, dieses Event noch weiter zu entwickeln“, erklärt Ricarda Meier, Sprecherin der Skihalle Neuss. Der Termin ist für das erste Januar-Wochenende 2020 geplant.

Es soll weiterhin bei einem kombinierten Event mit spektakulären Sport-Wettkämpfen von der Rampe, die in Mönchengladbach 49 Meter hoch und 120 Meter lang war, und Lifestyle sowie Livekonzerten bleiben. Beim Big Air in Mönchengladbach waren Bands wie Beginner, Kraftklub und die Sportfreunde Stiller dabei. Die ARD übertrug die Wettkämpfe von Snowboardern und Freestylern, die ihre Disziplin dabei bekannter machten. 2017 ging es neben Weltcup-Punkten auch um die Tickets zu den Olympischen Winterspielen, die in diesem Jahr in Pyeongchang (Südkorea) stattfanden. Es war die Olympia-Premiere für die Trendsportart.

  • Neuss : Skihalle holt Cro zum Arag-Big-Air-Festival
  • Neuss : Skihalle holt "Big Air" nach Gladbach
  • Die Riesenrampe war 2017 wohl das
    Big Air : Vorerst kein Big-Air-Skifestival in Gladbach

Beim Big Air rauschen die Snowboarder und Ski-Freestyler mit Tempo eine Rampe hinunter und zeigen in der Luft spektakuläre Kunststücke. Es geht also – im Gegensatz zum Skispringen – vor allem um die Schwierigkeit der Sprünge, die saubere Ausführung und sichere Landung. Mehrfache Schrauben und Salti sind bei der 1994 eingeführten Wettkampfdisziplin keine Seltenheit.

Mit der Veranstaltung in Mönchengladbach wurde Big Air auch außerhalb von Szenekreisen bekannter. Das weckte in Düsseldorf offenbar Begehrlichkeiten. Es ist nicht das erste Mal, dass die Landeshauptstadt bei einem spektakulären Event auf die Kooperation mit der Neusser Skihalle setzt. Insgesamt zehn Mal veranstaltete Allrounder dort zusammen mit dem Weltskiverband FIS am Rheinufer den Skilanglauf-Weltcup.

Mit dem Big Air wird die Zusammenarbeit wieder aufleben. Die Veranstaltung soll jedoch nicht am Rheinufer, sondern im Fußballstadion von Fortuna Düsseldorf ausgerichtet werden.

(abu)