1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Skihalle erweitert die Piste

Neuss : Skihalle erweitert die Piste

Für Kinder und Anfänger steht ab kommenden Donnerstag eine separate Skipiste zur Verfügung. Fertig ist bereits ein 750 Meter langer Banner, der die Innenwände der Halle mit einer Berglandschaft verkleidet.

Am kommenden Donnerstag ist die offizielle Eröffnung des Erweiterungsbaus der Jever-Skihalle. Die Piste wurde dort auf einer Länge von über hundert Metern und 40 Metern Breite erweitert. Kinder und Anfänger sollen in diesem Bereich gezielter gefördert werden können, die Fortgeschrittenen und Profis ungestörter talwärts fahren. Parallel wurden die Innenwände der Skihalle mit einem 750 Meter langen Banner, das ein Bergpanorama des Salzburger Landes zeigt, verkleidet.

Bianca Kita, Pressereferentin der Skihalle, zeigt auf die großen Öffnungen an der Längsseite der Halle. "Dort wurde das Blech herausgeschnitten", sagt sie. "Im Boden werden gerade die letzten Kühlschläuche verlegt und die Bodenplatten befestigt." Nebenan wird die Produktion von zusätzlichem Schnee aufgenommen, um Anfang kommender Woche die neue Piste anlegen zu können. Dort stehen dann auch zwei der insgesamt zwölf Schneekanonen zur Verfügung. Einen Lift wird es nicht geben, statt dessen ein Förderband, ferner eine Rodel- und Tubebahn sowie Eisbar. Diesen Anfängerbereich können Skifahrer dann durch einen eigenen Eingang erreichen. "Das wird auch als besonderer Clou direkt vom ,Hasenstall' aus möglich sein", sagt Kita.

Im elften Jahr des Bestehens haben die Verantwortlichen der Allrounder Mountain Resort GmbH eine wesentliche Veränderung der Optik vorgenommen: Die Innenwände werden mit einem 750 Meter langen und acht Meter hohen Mega-Banner versehen . Es besteht aus 130 Einzelbannern. Die Druck- und Werbe-Agentur Vennekel+Partner (Krefeld) mussten so viele Motivdaten verarbeiten, deren Datenmenge auf mehr als 10 DVDs gepasst hätten. "Vor allem die Minustemperaturen waren Neuland für uns", sagt Firmen-Chef Alexander Vennnekel. Der Banner mit den 3000ern des Salzburger Landes der wurde in 30 Nachtschichten außerhalb der Öffnungszeiten montiert. Der Werbeprofi spricht vom "größten motivzusammenhängenden Banner Deutschlands".

Im Außenbereich ist der Baufortschritt für das Vier-Sterne-Hotel unübersehbar. "Zurzeit läuft der Innenausbau", sagt Pressereferentin Kita. "Alles nach Plan, im September wollen wir eröffnen." Vom Foyer des Hotels aus werden die Gäste direkt in den neuen Skihallen-Anfängerbereich sehen können. Das gilt auch für die Hotel-Sauna — "aber nur in die eine Richtung", sagt Kita mit einem Lächeln.

(NGZ)