1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Serie von Raubüberfällen aufgeklärt

Neuss : Serie von Raubüberfällen aufgeklärt

Die Polizei Neuss hat eine Reihe von Überfällen und Diebstählen geklärt. Gegen drei Haupttäter ergingen Haftbefehle. Die Männer hatten unter anderem Senioren in ihren Wohnungen mit einer Schusswaffe bedroht und ausgeraubt.

Die jugendlichen Täter waren zufällig am 17. Januar in einem Linienbus mit einem Angetrunkenen in einen Streit geraten. Einer von ihnen holte eine Schusswaffe aus seiner Tasche, was bei der Polizei angezeigt wurde. Anhand der Überwachungskamera im Bus konnten weitere Zeugen von einem vorausgegangenen Überfall auf der Harffer Straße die Täter identifizieren.

Die Ermittlungskommission konnte vier Jugendliche im Alter von 15 bis 17 und einen 20-Jährigen ins Visier nehmen. Bei Wohnungsdurchsungen am frühen Mittwochmorgen wurden Beweismittel gefunden, die unter anderem zu einem Überfall auf der Cranachstraße passen. Ausserdem wurde die Schusswaffe gefunden, die bei zwei der Überfälle als Abschreckung zum Einsatz kam.

Die fünf jungen Männer sind alle in Neuss wohnhaft und polizeibekannt. Sie gaben Geständnisse zu weiteren Taten im vergangenen Jahr ab. Unter anderem begingen sie einen Wohnungseinbruch auf der Euskirchener Straße im August 2011, zwei Überfälle auf einen Supermarkt in Holzheim unter Einsatz von Pfefferspray, einen Raubüberfall auf einen Supermarkt in Kaarst-Büttgen im Oktober 2011 und einen Raubüberfall auf einen Supermarkt auf der Thomas-Mann-Straße in Norf Anfang Dezember. Ausserdem gaben sie diverse Einbrüche in Wohnungen zu.

(ots/rc)