Senioren in Neuss erzählen zum Valentinstag von der Liebe

Von Schmetterlingen im Bauch und Anträgen : Senioren erzählen zum Valentinstag von der Liebe

Was ist Liebe?

Liebe, das bedeutet Vertrauen, Schmetterlinge im Bauch und Sehnsucht. Fünf Bewohner aus dem Thersienheim in Neuss sprechen zum Valentinstag über große Gefühle.

An das Verliebtsein kann sich Willi Nix noch gut erinnern: Damals ist er in die Wohnung seiner Freundin gezogen. „Nach drei Monaten hat sie gesagt: Wenn du mir jetzt keinen Heiratsantrag machst, kannst du dir eine neue Wohnung suchen“, erzählt der 71-Jährige und lacht. „Dann habe ich gefragt, ob das ein Antrag wäre, und sie hat Ja gesagt.“ 38 Jahre ist das Paar nun schon verheiratet.

Für ein NGZ-Video zum Valentinstag haben fünf Bewohner des Caritashauses St. Theresienheim über die Liebe philosophiert. „Liebe ist, wenn das Herz höher schlägt und man darauf wartet, dass man sich wiedersieht“, sagt Detlef Honsberg. „Wenn man Schmetterlinge im Bauch hat, weiß man, dass man verliebt ist“, erzählt Irmgard Drechsler und fügt hinzu: „Liebe ist auch, wenn man gut behütet in einer Familie groß wird.“

Das kann Josephine Lemke (79) bestätigen: „Alle Menschen brauchen Liebe, man kann sie geben, indem man Mitgefühl zeigt.“ Auch über Liebeskummer wurde gesprochen. Da sind sich die Senioren einig: „Wenn man verliebt ist, sollte man nicht traurig sein.“ „Jeder muss seine Erfahrungen machen, Kummer kann man mit Süßigkeiten nicht stoppen“, sagt Helma Wolff (77).

(ubg)