Neuss: Schwimm-Meisterin für Baderegel-Spiel prämiert

Neuss: Schwimm-Meisterin für Baderegel-Spiel prämiert

Melanie Funke von den Neusser Stadtwerken belegte mit "Fridolins Baderegel-Spiel" den dritten Platz beim Marketingpreis "Aquamax".

Baderegeln zu kennen und sie zu befolgen, kann Leben ret-ten. Damit Mädchen und Jungen bereits von klein auf die überlebenswichtigen Regeln beachten, haben die Stadtwerke Neuss jetzt ein Baderegel-Spiel herausgebracht. Die Idee zu diesem Spiel hatte Stadtwerke-Schwimm-Meisterin Melanie Funke. Und nun wurde ihr Spiel sogar mit einem Preis ausgezeichnet: Beim Marketingpreis "Aquamax", der jährlich von der Arbeitsgemeinschaft Bäder (agbad) verliehen wird, waren die Juroren offenbar überzeugt von der Idee: Das Spiel landete auf dem dritten Platz.

Ziel des Spiels ist es, Kindern spielerisch die wichtigsten Baderegeln zu vermitteln. Dafür erfand Melanie Funke ein Brettspiel, bei dem nur derjenige gewinnt, der einzelne Fragekarten mit Baderegeln richtig beantworten kann. Pate des Spiels ist übrigens das Bädermaskottchen der Stadtwerke - der vielen Kindern bekannte Pinguin Fridolin. So ist das Brettspiel kindgerecht gestaltet. "Ich wollte etwas kreieren, mit dem Kinder Spaß an der Sache haben und gar nicht merken, dass sie nebenbei wichtige Inhalte lernen", sagt die Schwimm-Meisterin. "So kam ganz schnell unser Fridolin ins Spiel. Mit ihm macht das Spielen direkt doppelt Spaß", ist sie überzeugt. Die Spielvorlage inklusive Spielregeln steht auf der Stadtwerke-Webseite zum kostenlosen Download bereit.

Wer spielen möchte, braucht lediglich einen Drucker, Spielfigu-ren, Würfel und eine Schere. Darüber hinaus ist es auch möglich, den Spielplan kreativ auszumalen. Geplant ist, Fridolins Baderegel-Spiel bei Kindergeburtstagen im Bad zu verteilen. Auch auf Messen war das Spiel bereits im Einsatz.

"Unsere Mitarbeiterin Melanie Funke hatte hier eine ganz wunderbare Idee, die wir gerne aufgegriffen und mit ihr verwirklicht haben", sagt Alexander Bride, Bäder-Betriebsleiter bei den Neusser Stadtwerken. "Umso mehr freuen wir uns, dass wir es mit diesem Spiel auf das Treppchen des Aquamax geschafft haben." Bereits vor vier Jahren, 2013, wurde eine Aktion der Stadtwerke Neuss mit dem Aquamax ausgezeichnet. Damals landete das Wasserrettungsprogramm "Rettet Fridolin" sogar auf dem ersten Platz.

Die Arbeitsgemeinschaft Bäder ist eine Kooperation von Bädern in Deutschland. In ihr sind ungefähr 90 Mitglieder in über 350 Bäderbetrieben organisiert. Die Arbeitsgemeinschaft hat 2000 den Marketingpreis Aquamax ins Leben gerufen. Mitgliedsunternehmen haben die Möglichkeit, besondere Marketingaktionen ihres Bades vorzustellen und für den Preis vorzuschlagen. Jährlich werden die besten dann prämiert.

(NGZ)