1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Schwarz-Weiß Neuss: Finanzspritze für die Sportanlage

Schwarz-Weiß Neuss : Finanzspritze für die Sportanlage

Mit dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Landesregierung ein über 300 Millionen Euro starkes Investitionsprogramm aufgelegt, um den Investitionsstau auf den Sportanlagen im Land abzubauen. Davon profitiert auch Neuss.

„Der an der Jahnstraße beheimatete Hockey- und Tennisclub Schwarz-Weiß Neuss ist einer der Neusser Vereine, der diese Chance nutzen konnte. Knapp 250.000 Euro wurden in die Sanierung der Giebelverglasung der Tennishalle, die Umkleide- und Sanitärbereiche in der Tennishalle sowie in die Geschäftsstelle investiert. 195.000 Euro davon konnten über bewilligte Fördermittel des Landes finanziert werden“, erklärt der Landtagsabgeordneter Jörg Geerlings (CDU).

Neuss erhält über das Programm 2,1 Millionen Euro, die mit Hilfe des Stadtsportverbands an die Vereine gehen. Zum Auftakt seiner jährlichen Sommertour hat Geerlings Schwarz-Weiß Neuss besucht. Vereinsvorsitzender Andreas Schwarz und sein Stellvertreter Heiner Franssen machten beim Besuch deutlich: „Die Investitionen in die Tennishalle waren dringend nötig, eine gefahrlose Nutzung kaum noch gewährleistet. Auch die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle konnten dank der Fördermittel deutlich verbessert werden.“

Schwarz ließ auch keinen Zweifel daran, dass der Verein noch viele Pläne für die weitere Aufwertung der Sportanlage hat.

(NGZ)