1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Schusswaffen, Messer und drei Kilo Marihuana sichergestellt

Neuss : Schusswaffen, Messer und drei Kilo Marihuana sichergestellt

Ein 46 Jahre alter Neusser sitzt seit gestern in Untersuchungshaft. Der Mann steht in Verdacht, mit Drogen gehandelt zu haben. Das teilte die Polizei gestern mit. Die Wohnung des 46-Jährigen war am Donnerstag von Beamten durchsucht worden. Dabei stellten die Beamten Drogen sicher - laut Polizei handelt es sich um "nicht geringe Mengen an Amphetamin, Haschisch, Marihuana, Kokain und mehrere hundert Tabletten verschreibungspflichtiger Medikamente". Zudem wurden Schusswaffen, Messer und knapp 40.000 Euro in bar in der Wohnung auf der Furth sichergestellt. Die Wohnungsdurchsuchung wurde im Zuge laufender Ermittlungen durchgeführt, Details dazu teilte die Polizei nicht mit. Der mutmaßliche Dealer wurde festgenommen. Er war bereits in der Vergangenheit wegen Betäubungsmitteldelikten aufgefallen. Gestern wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Neusser. Die Ermittlungen dauern an.

Auch in einem anderen Fall spielen Drogen eine Rolle. Bei gezielten Kontrollen im Umfeld des Hauptbahnhofs stellten Beamte der Neusser Polizei am Donnerstagnachmittag mehr als drei Kilo Marihuana und eine nicht geringe Menge Haschisch sicher. Bei der Überprüfung eines 40 Jahre alten Neussers, der mit seinem Auto am Hintereingang des Bahnhofs an der Zufuhrstraße geparkt hatte, fanden die Ordnungshüter die in einer Sporttasche und Plastiktüte verpackten Drogen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Der Tatverdächtige wurde gestern ebenfalls auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf einem Richter vorgeführt. Insgesamt hat die Neusser Polizei in den vergangenen Wochen vermehrt Personen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz kontrolliert. Kurz vor dem Jahreswechsel hatten die Beamten zudem in einer Wohnung im Dreikönigenviertel Rauschgift sichergestellt. Es wurden Ermittlungen aufgenommen, weil dort neben Drogen auch Diebesgut vorgefunden wurde.

(NGZ)