1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Schützenregiment der Rekorde

Neuss : Schützenregiment der Rekorde

Beim Oberstehrenabend, bei dem Dr. Heiner Sandmann zum zwölften Mal zum Oberst gewählt wurde, verkündete das Komitee Rekordzahlen für das Neusser Schützenfest: 7259 Marschierer und 100 Fackeln.

Zum zwölften Mal reitet Dr. Heiner Sandmann als Oberst den Neusser Schützen voran. Mit überzeugender Mehrheit stimmten sie am Samstag in der Stadthalle für Sandmann, der wieder Volker Schmidtke zu seinem Adjutanten berief. Mit lang anhaltendem Applaus dankten die Schützen ihrem Oberst für eine launige Rede. Nach dem stimmungsvollen Heimgeleit feierten Schützen und Neusser noch lange in der Innenstadt.

Oberst Sandmann befehligt Ende August ein Rekordregiment: Mit 7259 Marschierern wird erstmals die "Schallmauer" von 7000 durchbrochen. "Es sind 208 Schützen und 100 Musiker mehr als 2011", konnte Holger Schöpkens, Schriftführer des Neusser Bürger-Schützen-Vereins, vermelden. Präsident Thomas Nickel kommentierte die andere Rekordzahl von 100 Fackeln voller Freude: "Ich danke allen fackelbauenden Zügen für ihre Arbeit." Er würdigte das Engagement von Schützenkönig Rainer Halm, der viele Züge davon überzeugt hat, dieses Jahr eine Fackel zu bauen.

Anders als seine Vorgänger blieb König Rainer II. der Versammlung fern. "Dieser Abend gehört dem Oberst, daher habe ich mich an die alte Tradition gehalten, nicht in die Stadthalle zu gehen", sagte Rainer Halm nach dem Oberstehrenabend. Sandmann lobte in seiner Rede viele Entscheidungen des Königs, so die drastische Reduzierung der Königsorden. Der sei mehr als nur "eine Art Teilnahmeplakette".

Der Oberst, der sich für den "Gänsehaut-Moment" des Einmarsches bedankte, verstehe nicht, warum sich die Opposition so über den Empfang des Rhein-Kreises Neuss im Deutschen Haus in London aufrege: "Das ist doch praktische Lebenshilfe für die CDU: Vom Sport lernen, heißt, auch mit Niederlagen umgehen zu können!" Der Oberst philosophierte über die Bemerkung von Bürgermeister Herbert Napp, Politiker könnten entweder etwas versprechen oder sich dran halten: "Eher versprechen sie sich". Dass Napp angekündigt habe, sein Amt keinesfalls früher aufzugeben, sei nun ein Versprechen, ein Versprecher oder etwa "eine Drohung"?

Mit seinen berühmten Rekeleien in Richtung Düsseldorf konnte Sandmann wieder bei den Schützen punkten, ob mit dem Pferd des Düsseldorfer Oberst, das den Ehrengästen sein Hinterteil zugewandt hat ("ein äußerst intelligentes Pferd, höchstwahrscheinlich aus einem Neusser Reitstall"), oder über Fortuna-Fans, die noch lernen müssten, wie lange ein Spiel tatsächlich dauert.

(NGZ/ac)