Glockenspiel: Schützenfiguren marschieren wieder

Glockenspiel: Schützenfiguren marschieren wieder

Erstmals nach ihrer "Schönheitskur" im gut 170 Kilometer entfernten Melle haben die Schützenfiguren gestern ihren ersten Probelauf am Vogthaus absolviert.

Rund ein Jahr war das Glockenspiel zuvor stumm geblieben. Ende November 2015 wurden die kleinen Korpsvertreter abgebaut.

Den für den Figurenzug erbetenen kirchlichen Segen übernahm Monsignore Guido Assmann, Oberpfarrer am benachbarten Quirinus-Münster. Am Samstag, 9. April, soll das Glockenspiel um 10.30 Uhr im Rahmen einer Feierstunde wieder in Dienst genommen werden - bis dahin steht es jedoch wieder still.

(NGZ)