Schützen in Neuss-Hoisten haben einen neuen Regimentsoberst

Brauchtum in Neuss : Hoistener Schützen haben einen neuen Regimentsoberst

Jörn Neßlinger ist neuer Regimentsoberst der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Hoisten. Er wurde auf der Jahreshauptversammlung, zu der 156 Schützen ins Pfarrheim St. Peter kamen, einstimmig gewählt.

Zur Wahl vorgeschlagen wurde der Grenadiermajor von General Leo Dahlheim, der das Regiment der Bruderschaft 19 Jahre führte und das Amt nun aus privaten Gründen niederlegt. Als Dank für seine langjährigen Verdienste wurde Leo Dahlheim von der Versammlung zum Ehrengeneral ernannt. Zuvor hatte er sich in einer emotionalen Rede bei den Schützen für das Vertrauen, die Unterstützung und Disziplin bedankt.

Der neue Regimentsoberst Jörn Neßlinger bedankte sich zunächst bei seinem langjährigen Grenadieradjutanten Klaus Welter und ernannte dann seinen Oberstadjutant und den Regimentsspieß. Oberstadjutant wurde Manfred Helten, der bereits der letzte Adjutant von Leo Dahlheim war. Regimentsspieß wurde Oberleutnant Michael Rönicke. Darüber hinaus gibt es einen Wechsel auf dem Posten des zweiten Brudermeisters. Da der bisherige Amtsträger Achim Schiffer nach 17 Jahren zurücktritt, wurde Marcus Baumgarth einstimmig gewählt. Ebenso einstimmig fiel das Votum der Versammlung aus, Achim Schiffer zum Ehrenbrudermeister zu ernennen.

Darüber hinaus standen weitere Personalien auf der Tagesordnung. Neuer Edelknabenführer ist Sascha Ernst. Da Marcus Baumgarth und Jörn Neßlinger aufgrund ihrer neuen Tätigkeiten als 1. und 2. Schießmeister zurückgetreten sind, galt es, auch diese Posten neu zu besetzen. 1. Schießmeister ist Andreas Helten, 2. Schießmeister Tim Gudenkauf. Auch diese Wahlen erfolgten einstimmig, zudem wurde der 1. Geschäftsführer Markus Jonen wiedergewählt. Michael Alberts ist zudem neuer Scheibenschützenmajor. Er beerbt Andreas Höfges, der das Amt nach 25 Jahren in jüngere Hände weiterreicht.

Zudem gab es bei der Jahreshauptversammlung einen Ausblick auf das Schützenfest in diesem Jahr. Am Festsamstag sowie am Sonntag spielt die Band „Real Tones“, am Montag und Dienstag die Formation „San Francisco Allstars“.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE