1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Schütze starb vor Parade

Neuss : Schütze starb vor Parade

Die Schützen in Grimlinghausen trauern um einen Kameraden: Ein 63 Jahre alter Grenadier aus dem Zug "Jung Cäcilia" brach am Montag kurz vor Beginn der Parade aus noch ungeklärten Gründen auf der Straße zusammen. Vermutet wird ein Herz-Kreislauf-Versagen.

Sofort eilten Schützen, darunter auch Mediziner, zur Hilfe und versuchten den Mann zu reanimieren — vergeblich: Nach Auskunft der Polizei starb der Grenadier noch auf dem Weg ins Krankenhaus. Professor Walter Däubener, Präsident des Büger-Schützen-Vereins, sagte sofort die Parade ab. Ohne Musik marschierten die Schützen still ins Festzelt.

Dort gelang es Däubener anschließend nicht mehr, Bewerber für den Königsschuss zu finden. Präsident und Komitee wollen sich bemühen, bis Dienstag noch Kandidaten zu motivieren, die Nachfolge von König Thomas Wahle anzutreten. Däubener: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass unsere Schützen ohne König feiern wollen."

(dhk)