1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Schülertheater auf der Profi-Bühne des RLT

Neuss : Schülertheater auf der Profi-Bühne des RLT

Vom 13. bis 18. Mai heißt es am RLT Neuss wieder: "Bühne frei!" für die Neusser Schülertheaterwoche. 129 Kinder und Jugendliche aus vier Gymnasien, einer Hauptschule, einer Grundschule, einer freien Jugendeinrichtung und des Jugendclubs Bühnenstürmer am RLT zeigen bei der 29. Auflage ihre Inszenierungen unter professionellen Bedingungen.

Dabei wird die Bandbreite der Schülertheaterarbeit gut repräsentiert. Es arbeiten engagierte Literaturlehrer im Regelunterricht mit ihren Leistungskursen. Aber auch Künstler sind im Nachmittagsbereich an Schulen im Theatereinsatz. Schüler schreiben Stücke in Arbeitsgemeinschaften selbst und inszenieren dort eigenverantwortlich. Und es wird generationsübergreifend Theater gespielt. Und auch außerschulisch in sozialen Einrichtungen oder Kulturinstitutionen wird Schülertheater gemacht. Die Geschwister-Scholl-Schule zeigt "Martin Luther King kämpft für Gerechtigkeit" (16. Mai, 11 Uhr). Die Theatergruppe am Geschwister-Scholl-Haus fragt sich "Schweigen ist gold?" (16. Mai, 19 Uhr). Schüler leiten die Theatergruppe am Lise-Meitner-Gymnasium Geldern und zeigen "Jonestown — War Jesus Sozialist?" Eine Dramatisierung des Bilderbuchs "Gewitternacht" von Michéle Lemieux bringt die Leoschule mit (14. Mai, 11 Uhr, ausverkauft). Den Jugendroman "Nichts — Was im Leben wichtig ist" von Jane Teller zeigt das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium (15. Mai, 19 Uhr). Das Gymnasium Marienberg spielt das Frauenstück "Bernarda Albas Haus"von Federico García Lorca (14. Mai, 19 Uhr). Shakespeares "Sommernachtstraum" zeigt die generationsübergreifende Theatergruppe am Georg-Büchner-Gymnasium Kaarst (17. Mai, 19 Uhr). Und der Jugendclub Bühnenstürmer am RLT Neuss zeigt mit "Ganze Tage — Ganze Nächte" das postdramatische Stück von Xavier Durringer (13. Mai, 19 Uhr).

Info Restkarten unter Tel. 02131 26 9933

(NGZ)