1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Schülerin "ermittelt" im Internet nach Täter

Neuss : Schülerin "ermittelt" im Internet nach Täter

Über ein soziales Netzwerk hat ein 13-jähriges Mädchen möglicherweise geholfen, einen Autofahrer zu finden, der sie angefahren und dabei verletzt hat. Die Schülerin fand beim Surfen in sozialen Netzwerken einen Eintrag, der mit ihrem Unfall in Zusammenhang stehen könnte.

Ein junger Mann, der sich in seinem Profil mit Namen, Foto und einem Auto zeigte, bittet seine Mitmenschen kurz nach dem Unfallzeitpunkt, ihm nicht "vor den Kofferraum zu laufen". Das Mädchen gab die Informationen an die Polizei weiter.

Die 13-Jährige war, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, am Donnerstag, 25. August, gegen 16.20 Uhr, an der Straße "Am alten Bach" auf dem Parkplatz eines Supermarktes mit dem Einkauf auf dem Weg zum Wagen ihrer Mutter. Plötzlich setzte ein dunkler Pkw zurück und fuhr die 13-Jährige mit dem Heck an, die dabei leicht verletzt wurde. Mutter und Tochter nahmen die Verfolgung des Wagens auf und notierten das Kennzeichen, das sie ebenfalls der Polizei nannten.

Die Polizei ist auch den Äußerungen im Internet nachgegangen und hat einen 20 Jahre alten Neusser als Tatverdächtigen ermittelt. Er macht derzeit bei der Polizei keine Aussage. Ob es sich bei dem Schreiber der Nachricht aus dem Internet tatsächlich um den flüchtigen Autofahrer handelt, müssten die weiteren Ermittlungen zeigen.

Die Polizei begrüßt die tatkräftige Unterstützung des Mädchens. "Wenn man etwas im Internet herausfindet und das an uns weitergibt, kann das sehr hilfreich sein", sagt Polizeisprecher Hans-Willi Arnold.

(NGZ)