1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Schüler organisieren ersten Neusser Friedenslauf

Neuss : Schüler organisieren ersten Neusser Friedenslauf

Ein Zeichen für den Frieden wollen Schüler und das "Forum Ziviler Friedensdienst" mit dem ersten Neusser Friedenslauf setzen. Der Startschuss soll kurz vor den Sommerferien, am Dienstag, 23. Juni, um 11 Uhr fallen. Rund 1600 Mädchen und Jungen verschiedener Neusser Schulen und Jahrgangsstufen werden im Rennbahnpark mitlaufen.

"Wir finden, dass es besonders vor dem Hintergrund der weltweiten Krisen und der großen Zahl an Flüchtlingen höchste Zeit ist, sich aktiv für den Frieden und eine Willkommenskultur einzusetzen", erklärt Pola Brünger. Die 18-Jährige hat im vergangenen Jahr ihr Abitur am Nelly-Sachs-Gymnasium abgelegt und macht zurzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr beim "Forum Ziviler Friedensdienst" in Köln. In Bonn, Berlin und anderen Städten gebe es die jährlichen Friedensläufe schon seit langem. "Da habe ich angeregt, so etwas auch in Neuss zu veranstalten", erzählt Brünger.

Mit der Bezirksschülervertretung und mit Hilfe des Forums habe sie den Lauf nun auf die Beine gestellt. "Die Sponsorensuche ist allerdings noch nicht abgeschlossen", sagt die Neusserin. "Mit dem Erlös werden Friedensprojekte des Forums mit syrischen Flüchtlingen im Libanon unterstützt." Zugleich solle der Friedenslauf das Wissen über Möglichkeiten und Projekte ziviler Konfliktbearbeitung bei den Schülern verbreitern.

Bundesminister Hermann Gröhe hat die Schirmherrschaft des Neusser Friedenslaufs übernommen. "Mit Eurer Teilnahme am Friedenslauf könnt Ihr vielen Menschen helfen, die nicht nur ihr Hab und Gut, sondern auch ihre Heimat verloren haben und nun unter schwierigsten Bedingungen in einem fremden Land neu anfangen müssen", ruft er die jungen Neusser auf. Infos gibt es unter: www.run4peace.eu/neuss

(sug)