Neuss: Schreinprozession beendet Wallfahrt

Neuss: Schreinprozession beendet Wallfahrt

Die Schreinprozession, zu der sich am Samstagabend viele katholische Christen formierten, war der Höhepunkt des Festtages zu Ehren des Stadtpatrons St. Quirin und zugleich Abschluss der Quirinuswallfahrt.

Zuvor hatte die Gemeinde ein Festhochamt gefeiert, in dem Pater Andreas Werner, seit einem Jahr Prior der Abtei Maria Laach, zu einer persönlichen Begegnung mit dem Antlitz Christi einlud. So hatte der Benediktiner-Mönch seine Meditation überschrieben.

Der Mensch in seiner Begrenztheit, die der gebürtige Neusser als Begrenztheit durch die eigene Unzulänglichkeit im Leben aber auch des Lebens an sich durch den Tod beschrieb, erfahre erst durch die Begegnung mit Christi Liebe und Barmherzigkeit eine Entgrenzung, die sogar den Tod überwinde. Liturgisch wird das Hochfest St. Quirin am heutigen Mai-Feiertag fortgesetzt. Dazu wird um 11.30 Uhr zur Messe eingeladen.

(NGZ)