Neuss: Schaufenster mit Gullydeckel zertrümmert

Neuss: Schaufenster mit Gullydeckel zertrümmert

Die Polizei fahndet nach drei maskierten Männern, die in der Nacht zum Freitag mit einem Gullydeckel die Scheibe eines Telekommunikationsgeschäftes an der Niederstraße eingeschlagen und aus der Auslage Mobiltelefone entwendeten. Dieser Fall beschäftigt aber nicht nur die Polizei, sondern auch Politik und Verwaltung. So wurde der stellvertretende Bürgermeister und Landtagsabgeordnete Bürgermeister Jörg Geerlings gestern von einem Bürger darauf aufmerksam gemacht, dass da in der Innenstadt ein Kanaldeckel fehlen würde. Geerlings gab die Meldung an die Verwaltung weiter, von der Geerlings, wie er berichtet, wenig später die Rückmeldung erhielt: "Wir haben ihn gefunden - er liegt in einem Schaufenster.

" Dort war er vermutlich gegen ein Uhr früh gelandet. Denn Zeugen beobachteten nach Angaben der Polizei gegen 1.10 Uhr, wie drei maskierte Unbekannte mit einem Auto der Marke Audi vom Tatort in die Erft- und anschließend in die Adolf-Flecken-Straße flüchteten. Ermittlungen zu den abgelesenen Kennzeichen am Fluchtfahrzeug ergaben später, dass diese in Bochum gestohlen worden waren. Eine Fahndung der Polizei verlief bislang ohne Erfolg.

(-nau)