Ruth Sternemann-Böcking erwägt Kandidatur für Bürgermeister-Amt in Neuss

Kommunalwahl 2020 in Neuss : Anwältin erwägt Kandidatur für das Bürgermeister-Amt

Ruth Sternemann-Böcking wäre die Vierte auf der Bewerberliste der Neusser CDU. Natalie Goldkamp verzichtet dagegen auf eine Kandidatur.

Neuss Die Rechtsanwältin Ruth Sternemann-Böcking erwägt, ins CDU-interne Rennen um die Bürgermeister-Kandidatur einzusteigen. Das bestätigte die 53 Jahre alte Juristin mit Kanzlei in Helpenstein am Sonntag auf Anfrage der NGZ-Redaktion.

Sie sieht sich in der Endphase eines langen Meinungsbildungsprozesses. Am Montag werde sie letzte Gespräche führen, ehe sie sich am Abend erklären wolle. Tritt sie an, verlängert sich die Bewerberliste der CDU noch einmal. Bisher haben Jan-Philipp Büchler, Bärbel Kohler und Sebastian Rosen ihre Kandidatur angekündigt.

Wer für die CDU bei der Kommunalwahl im Herbst 2020 als Herausforderer von Bürgermeister Reiner Breuer (SPD) antritt, entscheidet sich auf einer Mitgliederversammlung am 30. September. Seit dem Sonntagnachmittag ist nun auch klar, dass Natalie Goldkamp (29) nicht antreten wird. Die stellvertretende Vorsitzende der Neusser CDU hatte sich Bedenkzeit bis zum Schützenfest erbeten. Die Bankkauffrau, soeben Mutter geworden, will sich auf ihren Beruf konzentrieren und strebt einen Sitz im Stadtrat an. „Ich möchte Teil einer starken CDU-Fraktion werden“, sagte sie Sonntag im Gespräch mit der NGZ.

(lue-)
Mehr von RP ONLINE