1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Rosenmontags-Shopping: Geschäfte in Neuss offen

Neuss : Rosenmontags-Shopping: Geschäfte in Neuss offen

Wenn andere Menschen im Rheinland noch feiern, sind die meisten Neusser schon wieder im Alltag angekommen. Der Handel lädt deshalb seit Jahren zum "Rosenmontagsshopping" ein.

Offiziell öffnen die Geschäfte auch diesmal, doch gibt es keine Übersicht, in welchem Laden tatsächlich eingekauft werden kann. "Eine einheitliche Regelung gibt es nicht", fasst Thomas Werz von Neuss-Marketing zusammen.

Großartig geworben wurde für den Einkaufstag diesmal nicht. Der City-Treff, bis zum Jahresende Vertreter der Innenstadthändler, hatte im Vorjahr noch Hinweisplakate drucken lassen, die die teilnehmenden Geschäfte aushängen konnten. Die Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss (ZIN) als Nachfolgeorganisation hat darauf verzichtet, erklärt Werz. Die Neuss-Besucher, die in der Stadt einen (schul)-freien Tag für Besorgungen nutzen wollen, werden also suchen müssen, denn einige Geschäfte werden – ebenso wie an Altweiber – geschlossen bleiben. Geöffnet haben die großen Häuser wie Heinemann, C & A oder die Galeria Kaufhof. Und zwar von 9.30 bis 18 Uhr.

Zunächst war der Nachmittag als Einkaufszeit an Rosenmontag ausprobiert worden, erinnert Galeria-Chef Heinz-Werner Tscheche, danach der Vormittag. Dieses Experimentieren wurde vor zwei Jahren eingestellt, erinnert Tscheche. "Wir haben festgestellt, dass sich beides lohnt", sagt er. "Die Gastronomen in der Stadt haben sowieso auf", also schloss sich der Handel an. Trotzdem häuften sich bei ZIN die Anfragen von Händlern zur Öffnungsregelung. Eine Empfehlung bekamen sie nicht.

(NGZ)