Start-up im Rhein-Kreis „Normify“ unterstützt Unternehmen im Gesetzes-Dschungel

Rhein-Kreis · Egal ob in der Medizin, in der Baubranche oder Automobilindustrie: Gesetzliche und regulatorische Anforderungen sind in jeder Branche zu finden. Bei der Vielzahl verliert man jedoch schnell den Überblick. Wie das Start-up „Normify“ Unternehmen im Umgang mit diesen Normen helfen will.

 Carsten Prang, Gründer des Start-ups „Normify“, hat an der RWTH Aachen Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Elektrische Energietechnik studiert.

Carsten Prang, Gründer des Start-ups „Normify“, hat an der RWTH Aachen Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Elektrische Energietechnik studiert.

Foto: Carsten Prang/Caroline Prang

Es sind scheinbar wahllos zusammengewürfelte Kombinationen aus Zahlen und Buchstaben: DIN EN ISO 15189 oder IEC 62443. Dahinter verbergen sich Mindestanforderungen an Sicherheit und Leistung, die an Produkte des täglichen Gebrauchs gestellt werden. Während diese regulatorischen Anforderungen dem Verbraucher also einen gewissen Qualitätsstandard zusichern, bereiten sie vielen Unternehmen vor allem eins: Kopfschmerzen. Denn bei der Vielzahl von Gesetzen, Standards und Leitlinien besteht die Gefahr, den Überblick zu verlieren. Dieser Unübersichtlichkeit von gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen an ein Unternehmen und dessen Produkte will das Start-up „Normify“ aus dem Rhein-Kreis Neuss nun den Kampf ansagen.