Zahlen für den Rhein-Kreis Neuss Altweiber-Bilanz - Polizei muss zwölfmal ausrücken

Neuss · Die Altweiber-Feierlichkeiten verliefen für die Polizei vergleichsweise ruhig. Zwölf Karnevals-Einsätze verzeichneten die Beamten bis zum frühen Freitagmorgen.

 Die Polizei im Rhein-Kreis spricht von einer „erfreulichen Bianz“.

Die Polizei im Rhein-Kreis spricht von einer „erfreulichen Bianz“.

Foto: dpa/Klaus-Dietmar Gabbert

Die Polizei hat am frühen Freitagmorgen ihre Altweiber-Bilanz vorgelegt. Daraus geht hervor: Die Beamten im Kreis mussten zwischen Donnerstag, 9 Uhr, und Freitag, 6 Uhr, insgesamt zwölf Einsätze bewältigen, die in direktem Bezug zu Karneval standen. Im Jahr 2023 waren es 18.

In drei Fällen mussten die Polizisten Personen in Gewahrsam nehmen (im Vorjahr waren es zwei). Ruhestörungen wurden in diesem Jahr nicht gemeldet (2023 zwei). Auch in diesem Jahr schlichteten die Einsatzkräfte den einen oder anderen Streit unter Feiernden. Hierbei spielte mitunter auch übermäßiger Alkoholkonsum eine Rolle. Zwei Anzeigen wegen Körperverletzungen mussten aufgenommen werden (2023 waren es drei). Bei den Auseinandersetzungen wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand schwerer verletzt.

Karneval Neuss 2024: Rathaussturm an Altweiber
122 Bilder

Rathaussturm 2024 in Neuss

122 Bilder
Foto: Julia Stratmann

Allerdings nutzten auch am Altweiberdonnerstag Einbrecher die Gunst der Stunde, um während der Abwesenheit der Bewohner in Häuser und Wohnungen einzusteigen. In diesem Jahr verzeichnet die Polizei insgesamt vier Einbrüche (2023: drei). In diesem Jahr stellte die Polizei am Faschingsdonnerstag drei Personen fest, die sich trotz Alkoholkonsums ans Steuer gesetzt hatten und unter Alkoholeinfluss weitere Verkehrsdelikte begingen. Insgesamt machten die eingesetzten Kräfte wieder viele Fahrzeugkontrollen. Herausragende Vorfälle verzeichnet die Polizei im Rhein-Kreis Neuss aber nicht. Zudem verzeichnete die Behörde keine verletzen Beamtinnen und Beamten, wie auch im Jahr 2023.

„Insgesamt zieht die Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss ein positives Resümee der Karnevalsfeierlichkeiten und dankt allen, die durch ihr verantwortungsbewusstes Verhalten Randale und Gewalt auf Abstand gehalten haben und so den diesjährigen Karnevalsauftakt zu einem fröhlich-friedlichen Fest gemacht haben“, heißt es in der Bilanz.

(jasi)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort