Rhein-Kreis Neuss: "Lesen bildet" wirbt für "Bücher statt Böller"

Engagement im Rhein-Kreis Neuss : Kinderstiftung „Lesen bildet“ wirbt für Bücher statt Böller

Wenn an Silvester das Feuerwerk startet, wird Heinz Mölder es sich mit seiner Frau und einer befreundeten Familie anschauen. Aber Mölder selbst wird auf das Böllern verzichten. „Ich habe das Geld, das sonst für Raketen drauf geht, schon gespendet“, sagt er.

Heinz Mölder ist Vorsitzender der „Kinderstiftung Lesen bildet“, die sich zum Ziel gesetzt hat, in Düsseldorf sowie im Rhein-Kreis Neuss frühzeitig Kinder an das Lesen heranzuführen, die sonst wenig Zugang zur Literatur haben.

Projekte aus Düsseldorf und dem Kreis Neuss können sich an die „Kinderstiftung Lesen bildet“ wenden. Dass das Geld in der Region bleibt, ist für Heinz Mölder wichtig: „Ich möchte die Antragsteller persönlich kennenlernen und mich von ihren Ideen überzeugen.“ Um die Arbeit seiner Stiftung zu unterstützen, hat Mölder das Projekt „Bücher statt Böller“ initiiert. Er ruft dazu auf, an Silvester auf privates Feuerwerk zu verzichten und das Geld zu spenden. „So schön das Feuerwerk auch ist, der Erfolg unserer Arbeit ist dauerhafter – und wichtiger“, sagt Mölder. Bei seiner Stiftung sei das Geld besser angelegt, findet er – und hat das Geld, dass er sonst in Knaller und Raketen investiert hätte, gespendet.

Wer sich an Mölders Aktion „Bücher statt Böller“ beteiligen will, kann sein Geld spenden an: Kinderstiftung Lesen bildet, Stadtsparkasse Düsseldorf (www.kinderstiftung-lesen-bildet.de).

(dsch)
Mehr von RP ONLINE