Neuss: Reitunfall: Kondolenzbuch in der Schule

Neuss : Reitunfall: Kondolenzbuch in der Schule

Seit Montag liegt in der Kapelle des Quirinus-Gymnasiums ein Kondolenzbuch aus. Dort können sich die Mitschüler und Lehrer des am Samstag verstorbenen Sebastian S. eintragen.

Eine Kerze brennt in der kleinen Kapelle. Die Schüler können an dem Ort aber auch nur einen Moment verweilen, zur Ruhe kommen, nachdenken, beten. "Es ist wichtig, dass die Schüler diesen Raum der Stille haben", sagt Monsignore Guido Assmann.

Mittwoch wird auch die Schülervertretung eine kleine Gedenkfeier für Sebastian auf dem Schulhof veranstalten. Auch das sei eine Möglichkeit, die Trauer zu verarbeiten, erklärt der Oberpfarrer. Nicht jeder möchte und kann das im Stillen für sich allein machen. Kommenden Montag, so Assmann, beginnt um 9.30 Uhr der Trauergottesdienst für den 15-jährigen Schüler im Quirinus-Münster. Dem schließt sich um 11.30 Uhr die Beerdigung auf dem Neusser Hauptfriedhof an.

"Danach werde ich mit einem Kollegen in die Schule gehen und für Gespräche mit einzelnen Schülern oder ganzen Klassen zur Verfügung stehen", teilt Assmann mit, der auch das nur als Angebot ansieht.

Seit Montag ist bekannt, dass Sebastian S. aufgrund eines stumpfen Brustkorb-Traumas an inneren Blutungen verstorben ist. Sebastian hatte am Samstag bei einem Turnier in Krefeld sein Pferd an den Abreitplatz geführt. Ein vor ihm stehendes Pferd keilte nach Augenzeugenberichten plötzlich aus und traf den Jungen.

(NGZ/rl/top)
Mehr von RP ONLINE