Neuss: Regiments-Tambourkorps unter neuer Leitung

Neuss: Regiments-Tambourkorps unter neuer Leitung

In seiner 114-jährigen Vereinsgeschichte ist das 1. Neusser Regiments-Tambourkorps, das beim Neusser Schützenfest an der Spitze des Regimentes als erster Klangkörper auf dem Markt zur Parade erscheint, mit neun Tambourmajoren ausgekommen. Marcel Freitag ist nun der zehnte Batailliöner. Der 28-Jährige, der bislang als zweiter Major diente und seit zwei Jahren in Personalunion auch Vorsitzender des Korps ist, wurde bei der Korpsversammlung am Samstag mit 92 Prozent der Stimmen zum musikalischen Leiter gewählt.

Freitag tritt die Nachfolge von Stefan Reiss (48) an, der das Regiments-Tambourkorps nach 35-jähriger Mitgliedschaft verlassen hat. Er hatte sein Amt als Major, das er 2008 von Robert Matheisen übernommen hatte, schon seit September ruhen lassen und freut sich nun auf ein Schützenfest aus anderer Perspektive. In Neuss wird er in dem Grenadierzug mitmarschieren, in dem er bislang passiv war. Und musikalisch will Reiss auf der Furth eine neue Heimat finden.

Für Marcel Freitag bedeutet die Wahl an die Spitze des Zuges den Höhepunkt seiner 17-jährigen Vereinszugehörigkeit. Durch die bevorstehende Hochzeit mit Vanessa Funkel will er nun auch sei privates Glück perfekt machen. Erste Amtshandlung des Majors war es, die aktiven Mitglieder dazu aufzufordern, einen Nachfolger für das frei gewordene Amt des zweiten Majors zu benennen. Die Wahl soll bei der Jahreshauptversammlung erfolgen.

(-nau)