Nachruf: Quirinuslied zur Beisetzung von Fritz Dienst

Nachruf : Quirinuslied zur Beisetzung von Fritz Dienst

Neuss (-nau) Mit Fritz Dienst wird morgen der letzte der legendären "Gebrüder Dienst" auf dem Hauptfriedhof beigesetzt. Mit seinem großen Bruder Karlheinz und Otto, dem jüngsten der Drei, hatte er in den mehr als drei Jahrzehnten zwischen Anfang der 1950er und Mitte der 1980er-Jahre den "Nüsser Ovend" der Brauchtums- und Karnevals-Gruppe der Heimatfreunde (BKG) geprägt. Nein, sie waren die Bühnenstars an diesen Abenden.

Neuss (-nau) Mit Fritz Dienst wird morgen der letzte der legendären "Gebrüder Dienst" auf dem Hauptfriedhof beigesetzt. Mit seinem großen Bruder Karlheinz und Otto, dem jüngsten der Drei, hatte er in den mehr als drei Jahrzehnten zwischen Anfang der 1950er und Mitte der 1980er-Jahre den "Nüsser Ovend" der Brauchtums- und Karnevals-Gruppe der Heimatfreunde (BKG) geprägt. Nein, sie waren die Bühnenstars an diesen Abenden.

Humor zeichnete den Mann, der vergangenen Dienstag im Alter von 91 Jahren starb, ebenso aus wie sein Familiensinn und seine Heimatverbundenheit. Zum Wortgottesdienst in der Kapelle des Hauptfriedhofes wird morgen daher auf seinen Wunsch das Quirinuslied erklingen.

Fritz Dienst wurde 1926 in Neuss geboren. Wie sein Vater und sein älterer Bruder studierte er Pharmazie, wurde Apotheker. 1958 eröffnete er an der Schillerstraße die Corneliusapotheke, die er bis 1985 leitete - als ihn ein Schlaganfall zur Aufgabe zwang.

Die Familie wuchs mit den Jahren. Zu den drei eigenen Kindern kamen vier Enkel und vier Urenkel. Der Jüngste, Leo, erhielt zur Freude des Urgroßvaters dessen zweiten Vornamen. Als Team organisierte die Familie den Alltag so, dass Fritz Dienst bis zuletzt in der eigenen Wohnung bleiben und dort auch sterben konnte. Ein Trost ist der Familie auch, sagt Tochter Tina, dass der Vater im Himmel nun die 2017 verstorbene Ehefrau Gretel wiedertrifft und beide dort am 30. April den 65. Hochzeitstag feiern können.

(NGZ)