Quirinus-Mittelaltermarkt am Samstag und Sonntag

Buntes Markttreiben in Neuss : In der City wird das Mittelalter wach

Zeitreise in der Neusser Innenstadt: Dort lockt am kommenden Wochenende, 13. und 14. Oktober, der Quirinus Mittelaltermarkt.

Zahlreiche Gaukler, Händler und Musikanten verwandeln den Markt und den neugestalteten Freithof in ein Treiben wie anno dazumal. Mittelalterliche Speisen, Getränke und Handwerk dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

Ein Bühnenprogramm auf dem Münsterplatz verspricht Musik und Darbietungen. Zudem wird unter anderem ein Falkner erwartet, der mit seinem Uhu ein Lager aufschlägt und Wissenswertes über die Falknerei und die Jagd mit Vögeln vermittelt. Das wird sicher auch die kleinen Besucher interessieren. Ebenso ein Schmied, der den Besuchern am riesigen Blasebalg die Kunst des Eisenschmiedens näher bringen möchte und eine Seifen-Siederin, die zeigt, wie man selbst Seife herstellen kann, geben interessante Einblicke in ihr altes Handwerk.

Zudem gibt es für Kinder eine ganze Reihe Angebote, wobei Mitmachen ausdrücklich erwünscht ist. So können die jungen Gäste zum Beispiel Wolle filzen, kleine Lederbeutel basteln, Springseile selbst drehen und die Kunst des Buchbindens erlernen. Bei einem Herold können Schilder und Schwerter gestaltet und am Bogenschießstand die eigene Zielfertigkeit erprobt werden. Da werden die Besucher schnell feststellen können, dass gutes Zielen gar nicht so einfach ist. Abgerundet wird der Mittelaltermarkt auch mit einem kulinarischen Angebot. Als Met bekannter Hongwein und Leckereien vom Schweinespieß dürfen dabei nicht fehlen.

Der Quirinus Mittelaltermarkt findet bei freiem Eintritt statt. Wer dann genug vom Mittelalter hat, der kann den verkaufsoffenen Sonntag nutzen und sich in den Neusser Geschäften tummeln. Das wird dem ein oder anderen auch schon deshalb gelegen kommen, weil Regen angesagt ist. Die Geschäfte in der Neusser Innenstadt öffnen von 13 bis 18 Uhr und bieten den Kunden sicher die ein oder andere Überraschung. Und wer dann wieder Appetit auf etwas Salziges verspürt, der kann einen Abstecher zum Fischmarkt machen. Der findet nämlich am Sonntag an der Hafenpromenade von 11 bis 18 Uhr statt.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE