Prinzenclub in Neuss feiert närrisches Jubiläum

4 x 11 Jahre in Neuss : Prinzenclub feiert närrisches Jubiläum

Manfred Schlaak führt den Verein, der in einer Matinee Dieter Hahn als neues Mitglied aufnehmen will.

Unter den Karnevalsgesellschaften der Stadt nimmt der Neusser Prinzenclub eine Sonderstellung ein. Und das schon seit 44 Jahren. Denn aufgenommen wird nur, wer einmal Prinz Karneval der Stadt war. Mit Betonung auf dem Wörtchen „war“. So darf Dieter Hahn, Prinz Dieter IV. der Session 2017/18, auch erst jetzt um Aufnahme in den Club bitten. Sein Aufnahmeantrag wurde angenommen und soll am Sonntag, 13. Januar, im Rahmen einer besonderen Matinee vollzogen werden.

Mit Freunden wollen die Clubmitglieder an diesem Tag ab 11.11 Uhr im Marienhaus an der Kapitelstraße das närrische Jubiläum ihrer Gesellschaft feiern. Es wird die wichtigste Veranstaltung des Prinzenclubs sein, der seit seiner Gründung im Mai 1975 von Manfred Schlaak, Prinz Karneval der Session 1969/70, geleitet wird. Der Prinz aus den Reihen der Großen Neusser Karnevals-Gesellschaft „Grün-Weiss-Gelb“ gehört zu den Vätern des Clubs, der von Adi Kickartz, Horst Klinkers, Gert Harbaum, Dieter Zimmermann und Heinz Hübel aus der Taufe gehoben wurde. Hans Zander und Ernst Rix folgten noch im Gründungsjahr, in dem sich der Prinzen-Club auch als sechstes Mitglied erfolgreich um Aufnahme in den Dachverband „Karnevalsausschuss Neuss (KA)“ bemühte.

Von den bisher 55 Prinzen in Neuss haben sich 38 nach ihrer Amtszeit auch dem Prinzenclub angeschlossen. Eine Verpflichtung dazu besteht nämlich nicht. So kam es, dass dieser Verein ohne eigenen Vorstand auch schwierige Zeiten durchzustehen hatte. Eine deutliche Wiederbelebung aber erfuhr die Riege, als sich ihr 2013 auf einen Schlag fünf ehemalige Prinzen anschlossen. Der Schwung reichte zwar nicht, um die Idee eines Prinzenballs – in den Gründungsjahren eine Zugnummer im Karnevalsprogramm der Stadt – aufzunehmen. Doch setzt der Verein, der aktuell wieder 17 Köpfe zählt, mit seiner Matinee wieder einen eigenen Akzent in der Session.

Der Prinzenclub gehört neben dem Norfer Narrenclub (2x11 Jahre), der „Edelreserve“ (3x11) und der „Närrischen Pudelbande“ (4x11) zu den Jubiläumsgesellschaften der Session. Und er kann stolz für sich in Anspruch nehmen, zumindest indirekt wieder einen amtierenden Prinzen zu stellen. Denn Prinz Kalli I. (Geißler), Chef der „Edelreserve“, war als Karl-Heinz I. schon 2001 Prinz – und seitdem im Club.

(-nau)