1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Das Rezept: Portugiesische Weihnachten

Das Rezept : Portugiesische Weihnachten

Für den Stockfisch mit Kichererbsenpüree, Winterkohl und Maisbrot benötigt man: 500 g Stockfisch (gewässert) 2-3 Gläser Kichererbsen (gekocht) 2 Stück Winterkohl 1 normale sowie 4-5 rote Zwiebeln 1-2 Lorbeerblätter 4-5 Knoblauchzehen 1 kleines Maisbrot 1 Bund Petersilie

Zubereitung:

Den Fisch mit Salz, einem Lorbeerblatt, einer Zwiebel (halbiert), Pfefferkörnern und einer Knoblauchzehe für zehn Minuten ins kochende Wasser geben. Wasser abschütten, Haut und Gräten entfernen und kleinzupfen. Kichererbsen kurz aufkochen, absieben und danach zerstampfen. Zwei rote Zwiebeln, drei Knoblauchzehen und Petersilie kleinhacken mit Pfeffer, Salz und reichlich Olivenöl mischen bis es cremig ist. Den Kohl waschen, Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Mit wenig Salzwasser etwa acht bis zehn Minuten kochen (bissfest und abschrecken). Die übrigen roten Zwiebeln in Scheiben schneiden, in Olivenöl anbraten und ein Schuss Essig dazugeben. Maisbrot zerbröseln.

Anschließend werden die Zutaten in einer feuerfesten Form zweimal geschichtet: Zunächst den Püree in der Form verteilen, dann folgt eine Schicht Kohl, danach der Fisch. Dann das Ganze noch einmal. Darüber kommen die Zwiebelringe. zum Schluss wird das Maisbrot darüber gebröselt. Nochmals mit Olivenöl beträufeln. Bei 180 Grad 12 bis 15 Minuten backen bis die Kruste goldbraun ist.

(NGZ)