Polizeimeldungen

Angetrunken gegen Bordstein geprallt

Angetrunken gegen Bordstein geprallt

In der Nacht zum Dienstag hat die Polizei in Reuschenberg einen 19-jährigen Radfahrer aus dem Verkehr gezogen. Sein Drahtesel schien dem jungen Mann Schwierigkeiten zu machen, als er gegen 23.40 Uhr ohne eingeschaltete Beleuchtung die Carl-Diem-Straße in Richtung Moselstraße befuhr. Er versuchte, auf den Radweg zu fahren, erwischte die falsche Stelle, prallte gegen den Bordstein, hob ab und hätte sich beinahe hingelegt. Eine Funkstreife hatte alles beobachtet und stoppte den jungen Mann, der schwer "getankt" hatte, kaum gerade stehen konnte und lallte. Es stellte sich heraus, dass er nicht nur alkoholisiert war, sondern auch Haschisch geraucht hatte. In seinem Rucksack fanden die Ordnungshüter Utensilien wie eine aus einer Colaflasche gebastelte Wasserpfeife.

Alkoholisiert falsch in Einbahnstraße unterwegs

Mit seinem Mitsubishi befuhr ein 40-Jähriger gegen 0.45 Uhr in der Nacht zum Mittwoch die als Einbahnstraße beschilderte Bleichstraße in der Neusser Innenstadt. Und zwar in der falschen Richtung. Eine Streifenwagenbesatzung bemerkte den Falschfahrer und winkte ihn auf der Hafenstraße rechts ran. Der Mann hatte eine Fahne, pustete zu viel Alkohol ins Testgerät und musste deshalb mit zur Blutprobenentnahme. Seinen Führerschein stellten die Polizeibeamten sicher.

(NGZ)