1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Polizei in Neuss: Ab jetzt regelmäßig Schwerpunkteinsätze

Einsatz in Neuss : Polizei geht gegen Drogenhandel vor

Die Polizei hat in Neuss einen Schwerpunkteinsatz gestartet, um gegen Drogenkriminalität in der Neusser Innenstadt vorzugehen. Am Montag, 1. August, waren mehrere Beamte in Zivil unterwegs.

Ein zunächst vorliegender Verdacht auf Handel mit Betäubungsmitteln im Bereich der Klever Straße konnte nicht erhärtet werden.

Bei weiteren Kontrollen wurden mehrere Personen im Bereich Hermannsplatz in der Neusser Innenstadt überprüft. Hierbei wurde bei einem Verdächtigen Amphetamin sichergestellt. Ein Strafverfahren gegen den 38-Jährigen wurde eingeleitet.

Weitere Kontrollen wurden am Marienkirchplatz durchgeführt. Hierbei fiel ein 44-Jähriger auf, der sich verdächtig im Bereich eines Hauseinganges am Marienkirchplatz aufgehalten hatte. Als der Mann überprüft werden sollte, ergriff er sofort die Flucht. Beamte verfolgten ihn durch die Neusser Innenstadt bis zur Schulstraße. Dort konnte er schließlich gestellt werden. Der Grund für die Flucht: Der 44-jährige wohnungslose Neusser führte eine geringe Menge Heroin mit sich. Bei der weiteren Überprüfung stelle sich zudem heraus, dass gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts (aufgrund eines Betrugsdeliktes) bestand. Er wurde daher festgenommen. Wegen des Besitzes von Heroin wurde zusätzlich ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Polizei wird ihre Schwerpunktkontrollen in regelmäßigen Abständen im gesamten Kreisgebiet fortführen.