Neuss: Polizei fasst mutmaßliche Autoknacker

Neuss: Polizei fasst mutmaßliche Autoknacker

Zwei 18 Jahre alte Männer müssen sich demnächst wegen Verdachts des schweren Diebstahls aus Kraftfahrzeugen verantworten. Das teilte die Neusser Polizei am Montag mit.

Am Sonntagmittag hatte ein Anwohner der Weberstraße gegen 12.45 Uhr ein Duo beobachtet, dass die Seitenscheibe eines Audi eingeschlagen hatte. Als die beiden merkten, dass sie beobachtet wurden, ergriffen sie die Flucht. Der Anwohner rief umgehend die Polizei.

Die Beamten erwischten einen 18 Jahre alten Tatverdächtigen an der Eichendorffstraße. Er führte ein Ladekabel, das aus dem betroffenen Audi stammte, bei sich. Zudem fanden sich diverse Glassplitter an der Kleidung des jungen Mannes. Der Tatverdächtige aus Neuss wurde wegen Verdachts des schweren Diebstahls aus Kraftfahrzeugen vorläufig festgenommen. Den mutmaßlichen Komplizen machten die Beamten ebenfalls schnell ausfindig.

  • Kleve : Albaner-Trio wegen schweren Diebstahls vor Gericht

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Neuss stellten die Beamten Diebesgut sicher, das aus weiteren Aufbrüchen stammte. Dem Duo wird vorgeworfen, am Wochenende (6./7. Januar) an der Wolberostraße drei weitere Autos (Skoda Fabia, Ford Fiesta und Transit) auf identische Weise (eingeschlagene Seitenscheiben) geknackt zu haben. Geprüft wird nun, ob die Verdächtigen noch für weitere Taten in Betracht kommen.

(NGZ)